Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt

Haushaltsabfälle richtig entsorgen.

Abfallentsorgung in Hamburg

Sie wohnen in Hamburg oder wollen demnächst nach Hamburg ziehen? Dann möchten Sie sicher wissen,  welche Entsorgungsmöglichkeiten die Stadt für Sie bereit hält.  Beim Hauskauf, aber auch bei Mietwohnungen, lohnt die Frage nach Behälterstellplatz und -größe, nach Mülltrennung und Kostenanteil.

vergrößern Die vier Hamburger Abfalltonnen (Bild: SRH) Der günstigste Müll ist jedenfalls der, der gar nicht erst entsteht.

Praktische Tipps zur Abfallvermeidung finden Sie hier !

Was doch anfällt, sollten Sie trennen, denn so schonen Sie das Klima und den Geldbeutel. Der Recycling-Flyer verrät Ihnen, was in welche Tonne gehört. Eine Lösung für (fast) jedes Entsorgungsproblem zeigt Ihnen ein Klick in die Tabelle unten.  Wenn Sie weitere Fragen haben, können Sie uns natürlich auch gerne anrufen (Kontakt siehe rechts).

Grüner Pfeil

Bio- und Gartenabfälle
Vom Komposthaufen
zum Klimaschutz.

Grüner Pfeil

Verpackungen
Niemand will das Drumherum.

Grüner Pfeil

Papier und Pappe
Zeitung von gestern
wird morgen Karton.

Grüner Pfeil

Sperrmüll
Hier steht es rum,
dort wird's gesucht.

Grüner Pfeil

Altkleider, Textilien
Kleider und Schuh
und weg bist du.

Grüner Pfeil

Elektro- und Elektronikschrott
Total abgekabelt und
weg vom Strom.

Grüner Pfeil

Glas
Scherben bringen
Umweltschutz.

Grüner Pfeil

Energiesparlampen
Leuchtendes Entsorgungsbeispiel.

Grüner Pfeil

Metallschrott
Nicht alles Gold, was glänzt.

Grüner Pfeil

Fahrzeuge
Fahren, pflegen und entsorgen.

Grüner Pfeil

Problemstoffe
Problemlos für
Entsorgungsprofis.

Grüner Pfeil

Bau- und Renovierungsabfall
Wohnung neu und Müll dabei.

Grüner Pfeil

Haustiere
Kleinvieh macht auch Müll.

Grüner Pfeil

Graffiti und wilder Müll
Vorbeugen ist besser
als Schrubben.

Grüner Pfeil

Restmüll
Auch der schäbige Rest
muss weg.

Grüner Pfeil

Altmedikamente
Mehr als Gesundheit
braucht man nicht.