Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt

Infos und Download Abfallwirtschaftspläne

Juni 2012: Der Abfallwirtschaftsplan Baggergut ist neu bewertet worden.

Abfallwirtschaftspläne

Abfallwirtschaftspläne (AWP) sind gemäß §§ 30 bis 32 des Kreislaufwirtschaftsgesetzes von den Ländern aufzustellen. Sie dienen der Festlegung landesspezifischer Rahmenbedingungen in der Abfallwirtschaft insbesondere im Hinblick auf die Abfallvermeidung, die schadlose Verwertung oder die umweltverträgliche Beseitigung der verschiedenen Abfallarten. Die Abfallwirtschaftspläne der Freien und Hansestadt Hamburg werden vom Senat beschlossen und in der Regel alle sechs Jahre fortgeschrieben.

vergrößern AWP Siedlungsabfälle

Der AWP Abfälle aus kommunalen Abwasseranlagen ist nicht als Broschüre verfügbar.

Der AWP gefährliche Abfälle schließt seit 2011 den AWP Abfälle aus Einrichtungen des Gesundheitsdienstes mit ein.

Der  Abfallwirtschaftsplan Bau- und Abbruchabfälle für Hamburg und Schleswig-Holstein wurde Ende 2011  einer gemeinsamen Bewertung unterzogen. Es wurde festgestellt, dass in beiden Ländern ausreichende Anlagenkapazitäten zur Verfügung stehen und damit die Entsorgung der Bauabfälle weiterhin gesichert ist. Die Fortschreibung des Plans  soll erfolgen, wenn die Auswirkungen der geplanten Mantelverordnung / Ersatzbaustoffverordnung absehbar sind.

Eine Bewertung für den Abfallwirtschaftsplan Baggergut wurde  im Juni 2012 abgeschlossen.  Insgesamt wurde festgestellt, dass die Aussagen des Plans hinsichtlich Abfallaufkommen und Entsorgungswegen weiterhin fortgelten,  die bestehenden Deponiekapazitäten sind bis 2016 auskömmlich.

Zum Download der Abfallwirtschaftspläne beachten Sie bitte die hinter den Dokumenten angegebenen Dateigrößen.

Downloads