Behörde für Schule und Berufsbildung

Kompetenzentwicklung alles»könner

alles»könner

Der Hamburger Schulversuch alles>>könner war ein auf fünf Jahre angelegter Schulversuch (Schuljahr 2008/2009 – Schuljahr 2012/2013, in dem Lehrkräfte von 48 Schulen, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Behörde für Schule und Berufsbildung und des Landesinstituts für Lehrerbildung und Schulentwicklung sowie Wissenschaftler verschiedener Fachdidaktiken und der Pädagogischen Psychologie von verschiedenen Universitäten (Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften, Kiel, Humboldt-Universität Berlin, Universität Bremen, Universität Hamburg, Universität Wien,  Christian-Albrechts-Universität zu Kiel) zusammenarbeiteten, um systematisch kompetenzorientierten Unterricht und entsprechende Rückmeldeformate zu entwickeln, die alle Schülerinnen und Schüler individuelle fördern.

Vertreten waren die Fachbereiche Deutsch, Fremdsprachen (Englisch), Kunst, Mathematik, Musik, Naturwissenschaften, Gesellschaft (Religion, Geschichte, PGW, Geographie) sowie Sachunterricht. Überfachliche Kompetenzen wurden in einem eigenen Set aller Schulformen von den Wissenschaftlern der Pädagogischen Psychologie  entwickelt und analysiert.

Fokus des Schulversuchs war eine systematische kompetenzorientierte Unterrichtsentwicklung. Im Rahmen des Schulversuchs wurden Prozesse gestaltet, die die gewünschte Unterrichtsentwicklung an den Schulen initiierten und nachhaltig verankerten. Am Ende des Schulversuchs wurden Unterrichtskonzepte sowie Lernarrangements der beteiligten Fächer vorgelegt, die an den beteiligten Schulen im Laufe der Zeit erprobt worden waren resp. noch erprobt werden konnten. Sie sind dokumentiert und veröffentlicht. (mehr Infos)

Mit der Unterrichtsentwicklung ging einher die Entwicklung von Qualitätsmerkmalen für Rückmeldungen an Schulen. Das umfangreiche Arbeitspapier mit dem Titel: „Lernförderliche Zeugnisse an inklusiven Schulen – Ergebnisse und Beispiele aus dem Schulversuch alles>>könner“ wird  auf dieser Homepage veröffentlicht. (Publikationen)

Der „Abschlussbericht der Evaluation des Hamburger Schulversuchs alles>>könner“  des Instituts für Psychologie, CAU, und des IPN, Kiel, liegt mittlerweile vor und ist hier ebenfalls der Öffentlichkeit zugänglich. (Publikationen)

Seit dem Schuljahr 2013/2014 befanden wir uns ins der zweiten Phase des Schulversuchs mit dem Auftrag, fachspezifische Standards für lernförderliche Rückmeldungen in den oben genannten Fachbereichen für die Jahrgänge 2-7 zu entwickeln und zu erproben.

Ergebnisentwürfe  wurden den Fachleitungen der beteiligten Schulen auf den alles>>könner-Foren 2014 und 2015 am Landesinstitut und am Gymnasium Ohmoor vorgestellt.

 Im Laufe der Schuljahre 2014/2015 und 2015/2016 wurden diese erprobt und geprüft.

Weiterlesen:
Die Fortführung des Schulversuchs ab Schuljahr 2016/2017 -
Die dritte Phase

Kontakt:
Stefan Kauder
Projektleitung
Freie und Hansestadt Hamburg
Behörde für Schule und Berufsbildung
309/5564
Schule Appelhoff
22309 Hamburg
Fon: 428 93 61 - 0
Stefan.Kauder@bsb.hamburg.de

Downloads