Alstervergnügen So schön ist das Fest!

Das Alstervergnügen wird 40! Das Lieblings-Sommerfest der Hamburger wird bereits seit 1976 gefeiert, dieses Jahr vom 1. bis 4. September 2016. Das Programm stellt deshalb an jedem Tag ein Jahrzehnt in den Fokus. Die Gäste können sich auf Drachenbootrennen und Wake Masters auf dem Wasser, einen Tanzboden und Straßentheater freuen. Letztes Jahr kamen rund 600.000 Besucher an die Alster.

1 / 1

Alstervergnügen: Lieblingsfest der Hamburger

Adresse
Jungfernstieg, 20354 Hamburg
Öffnungszeiten
1. bis 4. September 2016, jeweils 10 bis 24 Uhr
Öffentliche Verkehrsmittel:
U/S Jungfernstieg

Veranstaltungszeiten

Donnerstag, 1. September 2016
12 – 24 Uhr

Freitag, 2. September 2016
10 – 24 Uhr

Samstag, 3. September 2016
10 – 24 Uhr

Sonntag, 4. September 2016
11 – 23 Uhr

Maritimes Sommerfest rund um die Binnenalster

Das Alstervergnügen bietet in sommerlich-maritimer Atmosphäre ein spannendes und facettenreiches Programm zu Wasser und zu Lande. Rund um das Binnenalster-Becken dürfen Besucher genießen, schlendern und staunen. Es warten ein Musik-und Kulturprogramm auf mehreren Bühnen und Aktionen und Shows auf dem Wasser. Dazu gibt es einen Tanzboden, Kleinkunst und Straßentheater. Nicht zu vergessen: die großartigen abendlichen Pyro-Shows, die den Hamburger Himmel in bunte Farben tauchen.

Die vergangenen vier Jahrzehnte stehen im Fokus

Das Alstervergnügen feiert dieses Jahr seinen 40 Geburtstag. Musikalisch steht deshalb an jedem Tag ein vergangenes Jahrzehnt im Fokus. Auch im Tanzsalon wird stets Musik des Jahrzehnts aufgelegt.

Donnerstag: Die 70er
Welche Band könnte den Sound der 70er besser verkörpern als ABBA – und so steht mit The Sound of Sweden eine ABBA Tribute Band auf der schwimmenden Wasser-Bühne am Jungfernstieg. Die Band wird auch das abendliche Feuerwerk musikalisch untermalen. 

Freitag: Die 80er
Der Freitag gehört den 80er-Jahren. Zwei Ikonen der Neuen Deutschen Welle statten der Alster einen Besuch ab und lassen die 80er aufleben. Markus, der auf dem Alstervergnügen mächtig Spaß haben will (und wird!) sowie Geier Sturzflug, die mit Hits wie Bruttosozialprodukt und Pure Lust am Leben die Neue Deutsche Welle maßgeblich geprägt haben.

Samstag: Die 90er
Zwei Mega-Hits dürfen natürlich nicht fehlen. Sannie Carlson, besser bekannt als Whigfield, landete mit „Saturday Night“ den Sommerhit 1994. Auch das schwedische Bandprojekt Rednex ist seit den 90ern bekannt für ihre Mischung aus Eurodance-Musik, Country-Elementen und Westernfilm-Smaples. Musik von Moby und Coldplay liefern den Soundtrack zum Feuerwerk.

Sonntag: Die 2000er
Für die musikalische Neuzeit steht Kiddo Kat, alias Anna Guder, die mit ihrer S-Bahn Version des Prince-Songs „Kiss“ weltweit für Furore sorgte, oderr auch Armando Quattrone mit seinem sommerlichen Italo-Pop.

Wasserprogramm

Das spannende Programm auf dem Wasser verleiht dem Alstervergnügen seinen maritimen Charme. So laden die Stand Up Paddler (SUP) zum Ausprobieren ein. Nach der Premiere letztes Jahr findet die zweite offene SUP Meisterschaft im Sprint statt. Auch in großen Wasserlauf-Bällen und mit Wasser-Fahrrädern können Besucher die Binnenalster erkunden. Dazu werden die Drachenboote verschiedene Meisterschaften auf der Binnenalster austragen und die Wake-Boarder mit ihren Stunts begeistern. 

Genießer- und Flaniermeile

Auf der Genussmeile am Jungfernstieg präsentieren sich ausgewählte Hamburger Gastronomen mit ihrer gehobenen Restaurant- und Cateringküche in stilvollen weißen Pagodenzelten. Zudem werden hier Delikatess- und Feinkoststände ihre Spezialitäten anbieten. Am Neuen Jungfernstieg gibt es allerlei kreatives und individuelles Kunsthandwerk, schöne Accessoires und Design zu bestaunen und natürlich auch zu kaufen. 

Ein Tänzchen wagen

Weil ein 40. Geburtstag viel Grund zum Tanzen bietet, kann neben dem Tanzsalon auch in zwei Partyzonen am Ballindamm das Tanzbein geschwungen werden. Am Ballindamm herrscht an zwei Party-Points durchgehend Partystimmung. Dieses Jahr bietet der Party Point "Bailando" mit "Ritmo del Sol" Karibik-Flair, frische Kokosnüsse und Cocktails sowie unter echten Palmen lateinamerikanische Klänge von der Band Rojo Mix und abends Tanzmucke von DJ Jimmy. Gut chillen lässt es sich auch in der „412 Party Area“ mit Partyhits und Loungemusik.

Museumsschiffe

Vier Museumsschiffe des Museumshafens Övelgönne sind beim Alstervergnügen zu bestaunen, dieses Jahr endlich wieder mit Open Ship an Bord. Die Schiffe„Hoop de Welvaart“ (Boeierschuit, 1883), „Moewe“ (Besan-Ewer, 1907) und die „Johanna von Övelgönne“ (Friesische Yacht, 1910) sind wie früher schon dabei, das hölzerne Fischerboot von Poel, namens "Schanze" (1925) kann dieses Jahr erstmals bestaunt werden. 
Wo? Liegeplatz kleine Alster

Riesenrad

Einer Höhepunkt des Alstervergnügens im wahrsten Sinne des Wortes ist das 35 Meter hohe Riesenrad. Von oben kann man den herrlichen Ausblick genießen. der Blick reicht über den Michel bis zum Hafen und in Richtung Norden über die Außenalster. Interessant ist es auch, das bunte Treiben rund um die Binnenalster von oben zu betrachten. 

Aktuelle Infos auch unter facebook.com/alstervergnuegen.hh

article
4323118
So schön ist das Fest!
Das Alstervergnügen wird 40! Das Lieblings-Sommerfest der Hamburger wird bereits seit 1976 gefeiert, dieses Jahr vom 1. bis 4. September 2016. Das Programm stellt deshalb an jedem Tag ein Jahrzehnt in den Fokus. Die Gäste können sich auf Drachenbootrennen und Wake Masters auf dem Wasser, einen Tanzboden und Straßentheater freuen. Letztes Jahr kamen rund 600.000 Besucher an die Alster.
http://www.hamburg.de/alstervergnuegen/4323118/uebersicht/
20160815 14:22:37