Bezirk Altona

Erholung im Wald Forst Klövensteen

Das Bezirksamt Altona lädt Sie zu einem Besuch in den Forst Klövensteen ein.

Forst Klövensteen

Panorama-Bild

Der Klövensteen wurde als größeres Waldgebiet des Hamburg-Altonaer Umlandes erst relativ spät erkundet. Etwa im Jahr 1910 wurde der damals nicht ganz 180 ha große Forst mit seinem Wildgehege erstmalig in einem lokalen Ausflugsführer als lohnendes Ausflugsziel erwähnt. Heute ist der Forst Klövensteen das größte grüne Naherholungsgebiet Altonas. Mit seinen 580 Hektar (weit über fünf Millionen Quadratmetern!) hat sich der Klövensteen in den vergangenen hundert Jahren im Rahmen der naturgemäßen Waldpflege und -entwicklung zusehends zu einem vielschichtigen, standortgerechten und naturnahen Erholungswald entfaltet.

Nur etwa 18 Kilometer vom Stadtkern entfernt, bietet der Klövensteen eine vielseitige Ausstattung an Waldressourcen. Mit dem Wildgehege, der Waldschule Klövensteen, dem Naturschutzgebiet Schnaakenmoor, dem Waldspielplatz am Klövensteenweg sowie mehreren gastronomischen Anlaufpunkten gehört der Klövensteen zu einem der abwechslungsreichsten Erholungswälder Hamburgs.

Ein gepflegtes Netz von Wander- und Reitwegen lädt hier zur Bewegung in frischer Luft ein. Der Spielplatz am Eingang des Wildgeheges, die Gastronomie „Kleine Waldschänke“ gegenüber und eine ausreichende Anzahl von Parkplätzen runden dieses perfekte Hamburger Ausflugsziel ab.

Wenn Sie mehr über den Forstbetrieb Altona und sein facettenreiches Angebot erfahren möchten, finden Sie auf den folgenden Seiten entsprechende Informationen.

Forst Klövensteen