Bezirk Altona

Elektrofahrzeuge Altona wird elektrisch

Am Nikolaustag nahmen drei E-Autos ihre Arbeit im Bezirksamt Altona auf. Sie ersetzen zwei Fahrzeuge mit herkömmlichem Verbrennungsmotor.

Altona wird elektrisch

Nach umfänglicher Recherche, und der Beratung durch zahlreiche Experten, entschied sich das  Bezirksamt für drei Renault Zoe.

Kriterium für die Entscheidung zugunsten dieser Fahrzeuge waren zum einen eine hohe Reichweite sowie die Möglichkeit, die Fahrzeuge schnell laden zu können, um eine jederzeitige Einsatzbereitschaft sicherstellen.

In der Tiefgarage des Technischen Rathauses an der Jessenstraße wurden Ladestationen, sogenannte „Wallboxen“, installiert. Diese zeichnen sich durch ihre hohe Ladeleistung (22 kW) und damit kurze Ladezeiten aus. Wenn es erforderlich sein sollte, ist es auch möglich, die Fahrzeuge an öffentlichen Ladestationen von „Hamburg Energie“ zu laden.

Die drei Fahrzeuge kommen für den Außendienst von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Baudezernats (wie beispielsweise aus der  Lebensmittel- oder der Baumkontrolle sowie aus den Abteilungen Tiefbau und Stadtgrün) zum Einsatz.

Die Altonaer Bezirksamtsleiterin, Frau Dr. Melzer, freut sich anlässlich der Inbetriebnahme:
Mit der Anschaffung dieser Fahrzeuge zeigt das Bezirksamt Altona, dass auch Elektrofahrzeuge im alltäglichen dienstlichen Gebrauch voll einsatzfähig sind.

Der Altonaer Baudezernent, Herr Johannes Gerdelmann, ergänzt:
Wir bemühen uns bei all unseren Planungen, zukunftsfähige Mobilitätskonzepte zu entwickeln. Umso mehr freut es mich, dass wir durch diese E-Fahrzeuge auch einen eigenen Beitrag leisten  können.