Bezirk Altona

Interessenbekundungsverfahren Altonaer Beirat für Menschen mit Behinderung

Bewerbungsschluss: Montag, 15. Mai 2017.

Altonaer Beirat für Menschen mit Behinderung

Die Bezirksversammlung Altona hat die Schaffung eines bezirklichen Beirates für Menschen mit Behinderungen (Inklusionsbeirat) beschlossen und das Bezirksamt Altona mit der Einrichtung dieses Beirates betraut.

Ab sofort können sich Bewerberinnen und Bewerber, die die von der Bezirksversammlung aufgestellten Voraussetzungen für eine Kandidatur erfüllen, mit einem kurzen Lebenslauf und einem Motivationsschreiben um eine Mitgliedschaft bewerben.

Auch die im Bezirk Altona vertretenen Institutionen der Arbeit mit behinderten Menschen, Kirchen, Hilfsorganisationen und Wohlfahrtsverbände, aber auch die politischen Parteien sind aufgerufen, geeignete Kandidaten für die Wahl in den Beirat für Menschen mit Behinderungen zu benennen.

Menschen mit Behinderung werden elf Mitglieder im Beirat stellen.

Bewerben können sich dafür Menschen mit einer körperlichen, neurologischen, geistigen oder seelischen Behinderung oder Menschen, die blind oder sehbehindert oder gehörlos oder schwerhörig sind, wenn der Grad ihrer Behinderung mindestens 30 Prozent beträgt. Diese elf Beiratsmitglieder werden von der Bezirksversammlung Altona jeweils für die Dauer der Wahlperiode der Bezirksversammlung berufen.

Im Beirat sind darüber hinaus jeweils ein/ eine Vertreter/ Vertreterin des Seniorenbeirates, der in der Bezirksversammlung vertretenen Parteien und aus dem Bezirksamt vertreten.

Aufgabe des Beirates wird es sein, die Interessen von Menschen mit Behinderung gegenüber der Altonaer Kommunalpolitik und der Altonaer Verwaltung zu vertreten.

Die Bewerbungen müssen beim Bezirksamt Altona, Fachamt Grundsicherung und Soziales, eingereicht werden, dafür ist das beigefügte Bewerbungsformular zu nutzen.

Aus den am 15. Mai vorliegenden Bewerbungen werden die Beiratsmitglieder, durch den Ausschuss für Soziales, Integration, Gleichstellung und Senioren der Bezirksversammlung Altona, gewählt.

Fragen und Antworten

 

Warum gibt es einen Beirat?

Der Beirat vertritt die Interessen von Menschen mit Behinderung
Der Beirat vertritt die Interessen gegenüber der Kommunal-Politik
Der Beirat vertritt die Interessen gegenüber der Verwaltung

 

Wie viele Personen werden gewählt?

11 Personen
Frauen und Männer werden gewählt

 

Wer wählt den Beirat?

Der Ausschuss für Soziales, Integration, Gleichstellung und Senioren wählt die Mitglieder
Die Wahl ist geheim

 

Wer kann mitmachen?

Menschen mit einem Grad der Behinderung von mindestens 30 Prozent
Menschen mit einer körperlichen, neurologischen, geistigen oder seelischen Behinderung, oder
Menschen aus dem Kreis der blinden oder sehbehinderten oder gehörlosen oder schwerhörigen
Menschen mit einem Bezug zu Altona
Die Person muss in Hamburg wohnen

 

Wie kann ich mich bewerben?

Sie müssen eine Anmeldung ausfüllen
Sie müssen die Anmeldung bis zum 15. Mai 2017 beim Bezirksamt Altona abgeben

 

Wer ist noch im Beirat vertreten?

Eine Person aus dem Bezirks-Senioren-Beirat
Jeweils eine Person aus jeder Partei in der Bezirksversammlung Altona
Eine Person von der Verwaltung

Haben Sie noch Fragen zum Interessenbekundungsverfahren und zum Beirat?

Informationen gibt es beim Bezirksamt Altona:
Fachamt für Grundsicherung und Soziales
Alte Königstraße 29-39, 22767 Hamburg
Email: inklusionsbeirat@altona.hamburg.de

 

Downloads