Bezirk Altona

Ausstellung „My Black Skin“ – Schwarz. Erfolgreich. Deutsch“

Erfolgsgeschichten von 25 afrodeutschen Persönlichkeiten

„My Black Skin“ – Schwarz. Erfolgreich. Deutsch“

Ausstellung vom 12. Juni bis zum 28. Juli im Rathaus Altona, Platz der Republik 1, 22765 Hamburg

montags bis donnerstags von 07:00 bis 19:00 Uhr und freitags von 07:00 bis 17:00 Uhr

In der Ausstellung „My Black Skin“ zeigen 25 afrodeutsche Persönlichkeiten mit Stolz das, was unübersehbar ist: ihre dunkle Haut. Doch die von der Wahlhamburgerin Dayan Kodua initiierte Ausstellung mit den vom Fotografen Thomas Leidig kunstvoll in Szene gesetzten porträtierten Persönlichkeiten ist mehr als nur eine Bilderschau – sie ist auch eine Anleitung zum Erfolg. In kurzen Texten zu jedem Foto fasst die Hamburger Journalistin Susanne Dorn zusammen, wie die Protagonisten aus Politik und Wirtschaft, Kunst und Kultur, Wissenschaft und Sport es auf ihrem persönlichen Erfolgsweg geschafft haben. Damit sind sie Vorbilder und zeigen, dass man, unabhängig von durch Hautfarbe und Herkunft resultierenden Ressentiments nahezu alles erreichen kann, wenn man nur an sich glaubt.

Die Lebenswege der in dem gleichnamigen Buch ausführlich Porträtierten – darunter viele Hamburger – könnten nicht vielfältiger sein. So reichen die Berufe der 25 Afrodeutschen vom jüngsten Busfahrer Deutschlands bis zum Tischler, vom Abgeordneten bis zum Polizisten, vom Software-Entwickler bis zur Soziologin, von Anwälten über Ärzte bis hin zum Manager und Unternehmer, von der Judoka bis zum Bundesliga-Fußballspieler, vom Nachrichtensprecher bis zum Sternekoch. Zu den bekanntesten Namen zählen der Schauspieler Yared Dibaba, der Sternekoch Nelson Müller, das Model Marie Amière und der ehemalige Fußballprofi Otto Addo.

Die Schauspielerin Dayan Kodua, die auch als Moderatorin und Mentorin unterwegs ist, kam im Alter von zehn Jahren mit ihrer Familie aus Ghana nach Kiel. Sie ist überzeugt: „Deutschland muss stolz sein auf seine multikulturellen Menschen. Aber wir brauchen viel mehr positive Vorbilder mit dunkler Hautfarbe.“ Aus dieser Überzeugung heraus entstand die Idee zum Projekt „My Black Skin“ (http://myblackskin.de/). Durch die finanzielle Unterstützung des „IQ Netzwerk  Hamburg – NOBI“ konnten das gleichnamige Buch und später daraus die Wanderausstellung entwickelt werden. Bisherige Stationen der Ausstellung waren: Hapag Lloyd, das Auswanderermuseum, das Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung sowie der NDR.

Kontakt für die Medien:
E-Mail: dayan@dayan-k.de
Tel.: 0172-4157766
www.dayan-k.de