Behörde für Umwelt und Energie

Artenkataster Tier-Beobachtungen in Hamburg

Meldungen von Tierbeobachtungen anschauen oder selber eigene Tierbeobachtungen eintragen

Tier-Beobachtungen in Hamburg

Im Hamburger Artenkataster werden zahlreiche Tierarten erfasst und die Beobachtungsdaten in einer großen Datenbank gesammelt. Mit Hilfe des Ausgabetools können Sie sich diese Daten anzeigen lassen und mit dem Eingabetool können Sie selber Ihre eigenen Beobachtungen in die Datenbank des Naturschutzamtes eintragen.

Daten von Tierbeobachtungen anschauen

Mit dem „Ausgabetool zum Hamburger Artenkataster" besteht für Sie eine Lesezugriffsmöglichkeit auf den Gesamtdatenbestand des Hamburger Artenkatasters. Hierbei werden die Tierartenvorkommen allerdings nicht lagegenau visualisiert. Vielmehr wird ein Gitternetz über das Hamburger Stadtgebiet gelegt, bei dem man für jede Gitterzelle die darin erfassten Tierartenvorkommen in Form einer Tabelle abfragen kann.

Eigene Beobachtungen online eintragen

Mit dem „Eingabetool zum Hamburger Artenkataster" besteht für Sie die Möglichkeit, eigene Tierbeobachtungen selber online einzutragen. Die Anwendung ist frei zugänglich und kann ohne persönliche Kennung genutzt werden. Die erfassten Daten werden als Punktobjekte in der Karte dargestellt.

1. Suchen Sie den Ort der Beobachtung über die Eingabe einer Adresse oder direkt in der Karte durch Vergrößern und Verschieben.

2. Wählen Sie das erste Symbol aus der Menüleiste und setzen Sie durch Mausklick einen Punkt an der Stelle der Beobachtung.

3. Füllen Sie das jetzt erscheinende Eingabefenster aus. Die Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet. Falls Sie sich bei dem Datum nicht sicher sind, vermerken Sie dies unter Bemerkung und wählen Sie den 1. Tag des Monats in dem Sie beobachtet haben.

4. Drücken Sie auf den Knopf "Senden"

Mehr Informationen zur Bedienung finden Sie in den beiden Tools unter dem Menüpunkt "Fragezeichen"