Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz

Für eine gesunde Zukunft ArbeitsschutzPartnerschaft Hamburg wird unbefristet fortgesetzt

ArbeitsschutzPartnerschaft Hamburg unbefristet

vergrößern Gruppenfoto ArbeitsschutzPartnerschaft (Bild: BGV) Seit zehn Jahren arbeiten in der "ArbeitsschutzPartnerschaft" Wirtschaftsverbände, Handwerks- und Handelskammer, Gewerkschaften, Berufsgenossenschaften und die Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz (BGV) eng zusammen, um die Sicherheit und Gesundheit von Beschäftigten in Hamburger Unternehmen zu fördern. Nun haben sich die Partner darauf verständigt, dass die "ArbeitsschutzPartnerschaft" für eine gesunde und sichere Arbeitswelt unbefristet fortgesetzt werden soll.

Die „ArbeitsschutzPartnerschaft“ will sich in Zukunft verstärkt den neuen Herausforderungen im Arbeits- und Gesundheitsschutz stellen, wie zum Beispiel den besonderen Anforderungen von jungen und älteren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern oder von Menschen mit Migrationshintergrund. Die künftigen Aktivitäten werden auch weiterhin in nationale und internationale Strategien eingebettet sein. Dazu gehören die „Gemeinsame Deutsche Arbeitsschutzstrategie“ oder die „Gemeinschaftsstrategie für Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz“ der Europäischen Kommission.

Downloads