Behörde für Inneres und Sport

Polizei Hamburg Häufig gestellte Fragen

Polizist - auch ein Beruf für Frauen? Kann man sich auch ohne deutschen Pass bewerben?

Häufig gestellte Fragen

FAQ

Polizist - auch ein Beruf für Frauen? Kann man sich auch ohne deutschen Pass bewerben? Was ist die Bereitschaftspolizei?...

Polizist - auch ein Beruf für Frauen?

Unbedingt! Schon seit vielen Jahren arbeiten Frauen erfolgreich als Polizistinnen. Und der Frauenanteil bei der Polizei steigt beständig: Bereits 40% der Berufsanfänger der Polizei Hamburg sind Frauen, denn im täglichen Dienst hat sich die Zusammenarbeit von Kolleginnen und Kollegen bestens bewährt.

Kann man sich auch ohne deutschen Pass bewerben?

Bei der Polizei Hamburg kann sich jeder bewerben, der seinen legalen Aufenthalt dauerhaft in Deutschland hat. Im Einstellungsverfahren erfolgreiche Bewerberinnen und Bewerber, die keine EU-Staatsangehörigkeit besitzen, können vom Senat eine Ausnahmegenehmigung erhalten, damit sie in das Beamtenverhältnis berufen werden können.

Was ist die Bereitschaftspolizei?

Beamtinnen und Beamte der Schutzpolizei versehen in der Regel nach Abschluss ihrer Ausbildung für einen Zeitraum von ein bis drei Jahren ihren Dienst in der Landesbereitschaftspolizei. Bei allen Anlässen, die ein erhöhtes Polizeiaufgebot erfordern, werden diese Beamten eingesetzt (Fußballspiele, Demonstrationen, etc). Darüber hinaus nehmen Sie Sonderaufträge wahr, beispielsweise Präsenzdienste in U und S-Bahnen oder im Bereich von aktuellen Brennpunkten in unterschiedlichen Reviergebieten. Regelmäßige Fußstreifen auf der Reeperbahn gehören ebenso dazu wie die Unterstützung der örtlichen Polizeikommissariate.

Welche sozialen Leistungen erhalten Polizisten bei der Polizei Hamburg?

Zu Ihren monatlichen Bezügen erhalten Sie vermögenswirksame Leistungen. Zudem wird ein jährliches Urlaubsgeld (400 Euro brutto) bis zur Besoldungsgruppe A 8 gewährt. Beamte mit berücksichtigungsfähigen Kindern erhalten für den Monat Dezember eine Sonderzahlung von 300 Euro (brutto) für jedes Kind. Im Krankheitsfall werden Ihre Bezüge uneingeschränkt fortgezahlt.

Wenn Sie verheiratet sind oder wenn Sie Kinder haben, werden Ihnen nach den gesetzlichen Bestimmungen Familienzuschläge bzw. Kindergeld gezahlt.

Während der Ausbildung bzw. des Studiums sind Sie kostenfrei über die "Heilfürsorge" krankenversichert.

Nach Beendigung der Ausbildung/des Studiums endet diese kostenfreie Heilfürsorge und Sie müssen sich anteilig selbst privat krankenversichern. Allerdings erwerben Sie aber gleichzeitig einen Anspruch auf "Beihilfe".

Wie ist der Ablauf des Einstellungsverfahrens für Angestellte im Polizeidienst?

Das Einstellungsverfahren für Angestellte wird zur Zeit durch die Landespolizeiverwaltung grundlegend überarbeitet.

Wie ist der Ablauf der Einstellungstests?

Wie ist der Ablauf der Einstellungstests?

Wo findet man die Einstellungsstelle?

Carl-Cohn-Str. 39
22297 Hamburg (Stadtteil Alsterdorf)
Block 3, 2. Etage
Telefonische Erreichbarkeit über unsere Hotline: (040) 427 427