Ausflugstipps für den Herbst Eins, zwei, drei... Raus!

Bevor der Winter kommt, gilt es, die wenigen Sonnenstunden noch so gut es geht zu nutzen. Hamburg und Umgebung machen es einem in dieser Hinsicht jedoch besonders leicht. Aber auch für schlechtes Wetter haben wir die richtigen Tipps für Sie.

1 / 1

Ausflugtipps im Herbst

Tipps

Lüneburger Heide

Wer die Natur liebt, dem ist ein Ausflug in die Lüneburger Heide zu empfehlen, einem der beliebtesten Ausflugsziele der Hamburger. Nicht ohne Grund. So gewann der Heidschuckenweg den Preis "Deutschlands schönster Wanderweg 2014". Lassen Sie sich von der atemberaubenden Natur der Lüneburger Heide verzaubern.

  • Anfahrt: mit dem Auto entweder über die A2 oder über die A7, mit der Bahn fährt von Hamburg aus ein metronom (stündlich) in die Lüneburger Heide, zur db-Fahrplanauskunft  
  • Mehr Informationen unter: www.lueneburger-heide.de

Wildpark Schwarze Berge

Im Süden Hamburgs gelegen, ist der Wildpark Schwarze Berge mit rund 100 Tierarten ein beliebtes Ausflugsziel für die ganze Familie. Da die hohen Bäume ein schützendes Dach bieten, ist der Wildpark auch bei nicht ganz so gutem Wetter eine Reise wert. Besonders beliebt, gerade bei den kleineren Besuchern, sind die Hängebauchschweine. Aber auch die täglichen Flugschauen, der 31m hohe Elbblickturm oder der riesige Spielplatz begeistern die Besucher.

  • Anfahrt: Mit der S3 bis Harburg bzw. Neuwiedenthal; mit dem Bus 340 ab Bahnhof Harbung bzw. Neuwiedenthal direkt bis zum Eingang; zur hvv-Fahrplanauskunft; mit dem Auto Abfahrt HH-Marmstorf (A7) oder Tötensen (A261); 
  • Öffnungszeiten: April bis Oktober: 8 bis 18 Uhr; November bis März: 9 bis 16:30 Uhr
  • Eintrittspreise: 10 Euro; Kinder ab 3 Jahren: 8 Euro
  • Mehr Infos: www.wildpark-schwarze-berge.de

Obsttouren durch das Alte Land

Die leckersten Äpfel kommen bekanntlich aus dem Alten Land. Im Herbst hängen sie dort an den Bäumen und werden überall zum Kauf oder selbst ernten angeboten. Auf mehreren Obstrouten können Sie mit dem Fahrrad oder zu Fuß diese wunderschöne, am Rande Hamburgs gelegene Landschaft bewundern.

Beachvolleyball

Wenn das Wetter schlechter wird, der sportlich interessierte Hamburger auf Beachvolleyball jedoch nicht verzichten will, ist ihm ein Besuch in einer der vielen Indoor-Beachvolleyballhallen nahezulegen, zum Beispiel am Beach Hamburg im Alten Teichweg in Hamburg-Wandsbek.

  • Anfahrt: U1 bis Wandsbek-Gartenstadt, hvv-Fahrplanauskunft
  • Preise (Indoor): 39 Euro /Stunde für inkl. 4 Spieler, jeder weitere Spieler werden einmalig 5 Euro / Buchung berechnet; 
  • Öffnungszeiten (Indoor): 10 bis 24 Uhr
  • Weitere Informationen: www.beachhamburg.de

Messen in Hamburg

Auch was die Messen angeht, ist der Herbst Hochsaison. Zu keiner anderen Jahreszeit finden in Hamburg so viele Messen statt. Da ist praktisch für jeden etwas dabei. Sowohl auf dem Messegelände der Hamburg Messe als auch auf der Messe Hamburg Schnelsen und an vielen weiteren Locations wie dem Hühnerposten oder der Handelskammer bieten zahlreiche Messen Spannendes zu unterschiedlichsten Themen: Yoga, Medien, Wein und Torten, Kunst und Bildung.

Informationen über weitere in Hamburg stattfindende Messen, finden Sie unter: www.hamburg.de/messe

Oktoberfeste in Hamburg

Auch in Hamburg erfreut sich das Oktoberfest großer Beliebtheit. Mittlerweile gibt es eine Vielzahl von Örtlichkeiten in Hamburg, die der Tradition aus dem süddeutschen Raum einen Platz in ihrem Veranstaltungskalender einräumen. Das authentischste Oktoberfest finden Sie im Hofbräuhaus Hamburg.

Planten un Blomen

Nirgends sind die Bäume in ihrem herbstfarbenen Kostüm so schön anzuschauen wie in Planten un Blomen. Gerade im Herbst ist daher ein Sparziergang durch einen der größten und traditionsreichsten Parks Hamburgs sehr empfehlenswert. Der Park bietet eine Vielzahl von Themengärten, wie den Botanischen Garten und einen der größten Japanischen Landschaftsgärten Europas.

  • Anfahrt: U1 Stephansplatz; S11, S21, S31 Bahnhof am Dammtor; Bus 35 Hamburg Messe; Bus 112 Stephansplatz 
  • Öffnungszeiten: 1. Oktober bis 31. März:  7 bis 20 Uhr
  • Mehr Infos: Planten un Blomen

Planetarium

Hinweis: Aufgrund von Umbauarbeiten bis Ende 2016 geschlossen. 
Ideal für einen verregneten Herbsttag ist ein Besuch im Hamburger Planetarium im ehemaligen Winterhuder Wasserturm im Stadtpark. In den unendlichen Weiten des Weltraums lässt sich so etwas Weltliches wie das Wetter bestens vergessen. Neben einem Ausblick in die Sterne hat man bei gutem Wetter von der Aussichtsterrasse aber auch einen faszinierenden Blick über die Hansestadt. 

  • Anfahrt: U3 oder Bus 6 bis Borgweg
  • Veranstaltungen, Preise und weitere Informationen unter: Planetarium 

Spaziergang und Pilze sammeln im Sachsenwald

Der Sachsenwald, das größte zusammenhängende Waldgebiet Schleswig-Holsteins, ist perfekt für lange Spaziergänge in der Natur. Gerade im Herbst zeigt sich die Pflanzenwelt des Sachsenwaldes von seiner besonders schönen Seite. Zudem gelten September und Oktober als Hauptsaison für Pilze. Für alle enthusiastischen Pilzsammler gilt aber: Vorsicht, nicht alle Pilze kann man essen. Machen Sie sich deshalb vorher schlau!

  • Anfahrt: Mit dem Auto: A24 (Abfahrt Witzhave oder Schwarzenbek/Grande); S21 bis Aumühle 

SALÜ- Die Salztherme in Lüneburg

Wer in der Hektik des Alltags kaum einen Moment zur Entspannung findet, dem ist ein Besuch in der Salztherme Lüneburg (SALÜ) zu empfehlen, um mal wieder so richtig auszuspannen. Neben einem Bäderland hat die Salztherme natürlich auch Wellness- und Kosmetikangebote, wie Massagen, Muschel-Floatarium und Gesichtsbehandlungen. 

  • Anfahrt: mit Bus und Bahn: ab Lüneburger Bahnhof mit den Buslinien 5011, 5003 und 5007 direkt zur Salztherme Lüneburg; mit dem Auto (von Hamburg aus):  Auto: ca. 45 Minuten über B39; Öffentliche Verkehrsmittel: ca. 1 Stunde mit metronom oder IC nach Lüneburg, weiter mit Bus 5007 Haltestelle Soltauer Straße/ Kurzentrum oder 5620 Haltestelle Uelzener Straße/ Kurzentrum, zur Bahn Reiseauskunft
  • Öffnungszeiten: Montag bis Samstag: 10 bis 23 Uhr; Sonn- und feiertags: 8 bis 21 Uhr 
  • Preise: ab 7,90 Euro für Erwachsene und 4,90 Euro für Kinder (jeweils 2 Stunden);
  • Weitere Informationen unter: www.salue.info/salue/de 

Informationen zu weiteren "Wellness-Oasen" in und um Hamburg finden Sie unter: www.hamburg.de/fitness-und-wellness

Jenischpark

Auch der Jenischpark im Westen Hamburgs nahe der Elbe gelegen zeigt sich im Herbst von seiner schönsten Seite. Für alle Naturliebhaber ist ein ausgiebiger Spaziergang durch den stadtnahen Park mit seinen vielfältigen Landschaftsformen daher genau das Richtige. Und auch wenn das Wetter einmal nicht so gut sein sollte, bietet der Jenischpark die eine oder andere Attraktion: So sind im Jenischpark auch zwei Museen, das Ernst-Barlach-Haus und das Jenisch Haus, zu finden.

Passage Kino

Das Passage Kino wird gern vergessen, auch von Hamburgern. Dabei gibt es das Kino bereits seit 1903 und ist damit das älteste Kino Hamburgs. In der Mönckebergstrasse gelegen, mit seinem Foyer im Art-déco-Stil und den renovierten Sälen ist es zudem eines der schönsten der Stadt. Und was gibt es besseres als sich bei immer kälter werdenden Temperaturen in einen Kinosessel hineinzukuscheln.

  • Anfahrt: U3 Mönckeberstrasse; zur hvv-Fahrplanauskunft
  • Preise: Erwachsene 8,50 Euro; Jugendliche (bis 15) 7,00 Euro; Kinder (bis 11) 5,50 Euro
  • Weitere Informationen: Passage Kino

Informationen zu den anderen Kinos in Hamburg finden Sie hier: www.hamburg.de/kinos

Nordwandhalle

Wem nach etwas mehr Bewegung ist, dem ist ein Ausflug in die Nordwandhalle zu empfehlen. Im März 2012 eröffnete im Wilhelmsburger Inselpark die größte Kletterhalle Norddeutschlands. Dort können sowohl Anfänger als auch Fortgeschrittene Klettern und Bouldern (Klettern ohne Kletterseil). 

Forst und Wildgehege Klövensteen

Ein Spaß für die ganze Familie ist ein Ausflug in das Forst und Wildgehege Klövensteen. Im Westen Hamburgs in Hamburg-Altona gelegen, ist der ca 580 ha große Forst mit seinem Wildgehege ein beliebtes Ausflugsziel. Besonders die Kleinen werden Spaß an den Tieren haben, die es im Wildgehege zu betrachten gibt.

Weitere Wanderwege in Hamburg 

Das Hamam in Hamburg

Ein Hamam ist ein traditionelles orientalisches Dampfbad, das neben der körperlichen Reinigung auch das seelische Wohlbefinden in den Mittelpunkt stellt. Eines dieser Badehäuser ist "Das Hamam in Hamburg" in der Feldstraße. Nach dem Besuch im Dampfbad kann man sich auch mit kulinarischen Köstlichkeiten des Hauses verwöhnen lassen.

  • Anfahrt: U3 Feldstrasse; zur hvv-Fahrplanauskunft
  • Preise: ab 35 Euro, je nach Behandlung
  • Öffnungszeiten: Montag bis Mittwoch und Freitag: 10 bis ca. 22 Uhr; Samstag, Sonntag und Feiertag: 11 bis ca. 21 Uhr; Donnerstag geschlossen; Montag, Freitag und jeden zweiten Sonntag nur für Damen; sonst Damen und Herren gemischt
  • Weitere Informationen: www.das-hamam.de

Eins, zwei, drei... Raus!
Bevor der Winter kommt, gilt es, die wenigen Sonnenstunden noch so gut es geht zu nutzen. Hamburg und Umgebung machen es einem in dieser Hinsicht jedoch besonders leicht. Aber auch für schlechtes Wetter haben wir die richtigen Tipps für Sie.
http://www.hamburg.de/image/4360120/1x1/150/150/34132cf6666e726a968766bb4c43b0d1/wN/lueneburger-heide--6-.jpg
20160722 16:07:00