Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration

"Hamburger Nachweis" Wer kann den Hamburger Nachweis ausstellen?

Die Ausstellung erfolgt über die jeweilige Organisation, in der das freiwillige Engagement ausgeübt wird. Die Verantwortung über die inhaltlichen und zeitlichen Kriterien obliegt der ausstellungsberechtigten Organisation.

Ausstellung Hamburger Nachweis Ehrenamt

Die ausstellungsberechtigte Organisation gewährleistet, dass der Hamburger Nachweis aussagekräftig ist und die Dimension des Engagements zutreffend beschreibt.

Es liegt in der Verantwortung der Organisation, den Hamburger Nachweis nicht inflationär zu vergeben. Die Organisation kann zum Beispiel mit „ihren“ Freiwilligen und Ehrenamtlichen gemeinsam eigene Kriterien zur Vergabe festlegen.

Der Hamburger Nachweis enthält folgende Angaben:

  • Angaben zur Person,
  • Arbeitsfelder, Tätigkeitsbereiche und Arbeitsschwerpunkte der Aktivitäten, Zeitraum und Umfang des Engagements,
  • Funktion des Freiwilligen bzw. Ehrenamtlichen,
  • Angaben zu den erworbenen Fähigkeiten im Sinne von Schlüsselqualifikationen und dem erlernten Fachwissen durch die freiwillige oder ehrenamtliche Tätigkeit,
  • Angaben zu erfolgreich besuchten Fort- und Weiterbildungen.

Der Hamburger Nachweis ist von zwei Vertretern der Organisation zu unterzeichnen (zum Beispiel dem Freiwilligenkoordinator und einem Vorstandsmitglied).