Gute Aussichten 2016/2017 Junge deutsche Fotografie

"Gute Aussichten - junge deutsche Fotografie" ist einer der bedeutendsten Wettbewerbe für Absolventen im Bereich Fotografie in Deutschland. Die Ausstellung zeigt Bilder der diesjährigen Preisträger. 

1 / 1

Gute Aussichten - junge deutsche Fotografie

Haus der Photografie

Adresse
Deichtorstraße 1-2, 20095 Hamburg
Telefon
040 32103-0
E-Mail
mail@deichtorhallen.de
Termin/e
10. März bis 1. Mai 2017
Öffnungszeiten
Dienstag bis Sonntag 11 bis 18 Uhr
Jeden 1. Donnerstag im Monat 11 bis 21 Uhr (außer an Feiertagen)
Jeden Samstag und Sonntag 15 Uhr
Eintritt
Erwachsene: 10 Euro | ermäßigt: 6 Euro |
Dienstagskarte ab 16 Uhr: 5 Euro |
Kinder und Jugendliche bis 17 Jahre: frei | Weitere Ermäßigungen auf der Homepage der Deichtorhallen

Fotografien junger Fotografen

Bei dem Fotowettbewerb "Gute Aussichten" haben Foto-Absolventen die Chance ihre Abschlussarbeiten einer qualitativen Jury zu präsentieren. Das Projekt hat sich inzwischen zu Deutschlands bedeutendstem Wettbewerb für Absolventen in diesem Bereich etabliert und unterstützt die Fotografen. Aus vielen Einsendungen von diversen deutschen Hochschulen, Fachhochschulen und Akademien wurden die sieben besten Fotografien gekürt. Es werden über 280 Motive, sechs Videos, drei Publikationen, zwei Diaprojektionen, ein Buch und erstmals 78 laubgesägte Holzbäume, ein Duschvorhang und ein Baum aus Papier und Tusche als Objekt gezeigt.

Die diesjährigen Gewinner:

Miia Autio (Fachhochschule Bielefeld), Chris Becher (Kunsthochschule für Medien Köln), Carmen Catuti (Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig), Andreas Hopfgarten (Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg), Holger Jenss (Kunsthochschule Kassel), Quoc-Van Ninh (Hochschule für Künste Bremen), Julia Steingeweg (Hochschule für angewandte Wissenschaften).

„Integriert euch doch alle selbst!“, scheinen die Bilder von gute aussichten 2016/2017 dem Betrachter zuzurufen, „und entdeckt dabei die Fremde und das Fremde in euch.“ Fotografen wie die in Finnland geborene Miia Autio und der aus Tübingen stammende Holger Jenss, sind nach Afrika gereist, um die Fremde zu erfahren. Die anderen, wie Chris Becher, Julia Steinigeweg und Andreas Hopfgarten, haben vor ihrer Haustür nachgeschaut, was sie an Fremdem ent­decken. Carmen Catuti, in Rumänien geboren, in Berlin lebend, war in Georgien unterwegs. Quoc-Van Ninh, in Deutschland geboren und aufgewachsen, der Vater Vietnamese, die Mutter Chinesin, hat Vietnam besucht. 

"Gute Aussichten" - junge deutsche Fotografie

Seit 2004 begleitet das Haus der Photographie in den Deichtorhallen das Projekt "Gute Aussichten - junge deutsche Fotografie". Das Projekt bietet Absolventen des Fotografiestudiums die Möglichkeit, ihre Arbeiten der Öffentlichkeit zu präsentieren. Die Auswahl deutscher NachwuchsfotografInnen zeigt einen Blick auf aktuelle Entwicklungen und neue Tendenzen. Mittlerweile gehört der Fotowettbewerb zu einem der wichtigsten Nachwuchspreise für zeitgenössische Fotokunst.

Weitere Informationen: Gute Aussichten

Junge deutsche Fotografie
"Gute Aussichten - junge deutsche Fotografie" ist einer der bedeutendsten Wettbewerbe für Absolventen im Bereich Fotografie in Deutschland. Die Ausstellung zeigt Bilder der diesjährigen Preisträger. 
http://www.hamburg.de/image/8070044/1x1/150/150/5da1a652dfc26aa4d3a289f5efe945d0/XF/gute-aussichten-2016-2017-bild-01.jpg
20170310 09:40:13