Haus der Photographie Sarah Moon - Vom Model zur Star-Modefotografin

Sarah Moon ist Autodidaktin. Ihr fotografisches Handwerk erwarb sie als Mannequin. 1968 wechselte sie hinter die Kamera und war auf Anhieb erfolgreich. Ihre Arbeiten besitzen eine entrückte, bisweilen beinahe geisterhafte Aura. Das Haus der Photographie präsentiert weltweit zum ersten Mal Moons Gesamtwerk.

1 / 1

Ausstellung: Sarah Moon - Haus der Photographie

Haus der Photographie

Adresse
Deichtorstraße 1-2, 20095 Hamburg
Telefon
040 321030
E-Mail
mail@deichtorhallen.de
Ausstellungsdauer
Fr, 27. November 2015 bis
So, 28. Februar 2016

Vom Mannequin zur Starfotografin

Sarah Moon (1941*) wuchs in England und Frankreich auf. Nachdem sie einige Jahre in Paris als Mannequin gearbeitet hatte, begann sie 1968 selbst Mode zu fotografieren. Obwohl Autodidaktin, war sie mit ihrem unverwechselbaren Stil auf Anhieb erfolgreich. Noch im selben Jahr nahm sie an einer Gruppenausstellung für Modefotografie in der Pariser Galerie Delpire teil. Das war der Startschuss einer einzigartigen Karriere. Es folgten unzählige Werbefotografien unter anderem für Dior, Chanel, Comme des Garçons und Christian Lacroix. Als erste Frau überhaupt fotografierte Moon für den berühmten Pirelli-Kalender. Außerdem drehte Moon seit den Neunzigern Kurz- und Dokumentarfilme sowie den Spielfilm »Mississippi One«. Heute gehört Sarah Moon zu den bekanntesten Modefotografinnen der Welt.

Dem flüchtigen Augenblick auf der Spur

Sarah Moon hat eine poetische, oftmals traumartig anmutende Bildsprache. Bisweilen besitzen die Bilder eine beinahe geisterhafte Aura. Ihre oft in unscharfem Schwarzweiß oder blassen Farben gehaltenen Fotografien ziehen den Betrachter in ein Reich der Träume, der Mythen und Ängste, in unbekannte Landschaften und verzauberte Städte. Gleichzeitig wirken ihre Fotografien - besonders die Mädchen- und Frauenporträts und die Modeaufnahmen - oft wie aus der Zeit gefallen. Doch bei aller Poesie ist Moon stets auf der Suche nach einer besonderen Realität: dem flüchtigen Augenblick, der Grenze zwischen Werden und Vergehen, dem Zauber einer einzelnen Sekunde. 

Weltweit erste Ausstellung des Gesamtwerks

Das Haus der Photographie präsentiert weltweit zum ersten Mal ihr Gesamtwerk als retrospektive Schau und setzt einen besonderen Fokus auf ihr filmisches Schaffen. 






article
4460686
Sarah Moon - Vom Model zur Star-Modefotografin
Sarah Moon ist Autodidaktin. Ihr fotografisches Handwerk erwarb sie als Mannequin. 1968 wechselte sie hinter die Kamera und war auf Anhieb erfolgreich. Ihre Arbeiten besitzen eine entrückte, bisweilen beinahe geisterhafte Aura. Das Haus der Photographie präsentiert weltweit zum ersten Mal Moons Gesamtwerk.
http://www.hamburg.de/ausstellung-hamburg/4460686/sarah-moon/
20160226 10:36:54
http://www.hamburg.de/image/4460680/1x1/150/150/52ba7ac224da74fdc549e1d196bb882d/kQ/sarah-moon-bild--2-.jpg