Museum der Arbeit "Das Kapital" von Karl Marx

"Das Kapital" von Karl Marx, ein Jahrhundertwerk der politischen Ideengeschichte, wurde 1867 in Hamburg veröffentlicht. Anlässlich des Jubiläums widmet das Museum der Arbeit ihm eine Ausstellung rund um die Geschichte, Wirkung und Aktualität. 

1 / 1

Das Kapital von Karl Marx

Museum der Arbeit

Adresse
Wiesendamm 3, 22305 Hamburg
Telefon
040 4281330
E-Mail
info@museum-der-arbeit.de
Termin/e
6. September 2017 bis 5. Mai 2018
Öffnungszeiten
Montag: 10 bis 21 Uhr
Dienstag: geschlossen
Mittwoch bis Freitag: 10 bis 17 Uhr
Samstag und Sonntag: 10 bis 18 Uhr
Eintritt
Erwachsene: 8,50 Euro | ermäßigt: 5 Euro |
Kinder und Jugendliche bis 17 Jahre: frei | Weitere Ermäßigungen auf der Homepage des Museum der Arbeit
Hinweis
Freier Eintritt am 5. Mai 2018 zur Finissage der Ausstellung
Weitere Infos
Museum der Arbeit


1867 erschien "Das Kapital" in Hamburg

Vor 150 Jahren wurde es erstmalig vom Otto Meissner Verlag in Hamburg publiziert, inzwischen zählt es neben der Bibel zu den auflagenstärksten Büchern der Welt: "Das Kapital" von Karl Marx. Das Museum der Arbeit nimmt das 150-jährige Jubiläum der Erstveröffentlichung zum Anlass für eine umfassende Sonderausstellung zu dem Werk, das als erstes den Anspruch erhob, den Kapitalismus in seiner Gesamtheit zu analysieren und, das wie kaum ein anderes deutschsprachiges Buch weltweit Wellen schlug. Auch heute noch bildet "Das Kapital" die Basis für eine kritische Auseinandersetzung über die Ausprägungen des Kapitalismus in verschiedenen Ländern. 

Die Geschichte eines Klassikers der Ideengeschichte

Die Ausstellung im Museum der Arbeit widmet sich der Geschichte, der Wirkung und Aktualität dieses Klassikers. Dabei ist sie in fünf Themenbereiche untergliedert. Von der Industrialisierung und Arbeiterbewegung des 19. Jahrhunderts wird ein Bogen zur Rezeption des Werks im 20. Jahrhundert gespannt. Gleichzeitig setzt sich die Ausstellung mit aktuellen Gesellschaftsfragen auseinander. Wie werden heute Güter produziert und verteilt? Welche Alternativen gibt es überhaupt zu einem kapitalistischen Wirtschaftssystem? In welcher Art von Gesellschaft wollen wir leben? Birgt der Kapitalismus Freiheit und Wohlstand oder Unterdrückung, Ausbeutung und Krisen?
Fragen wie diese sollen die Besucher gleichsam zum Nachdenken und zur Diskussion über aktuelle Wirtschaftsthemen anregen. 
Zu sehen sind eine Erstausgabe des "Kapital", die aktuell zu einem Preis von 1,5 Millionen Euro angeboten wird, Lektürexemplare von Persönlichkeiten wie Helmut Schmidt, Berthold Brecht und Rudi Dutschke aber auch künstlerische Auseinandersetzungen mit dem Thema "Kapital" mit Werken von Joseph Beuys, Jochen Höller, Christian Lahr und anderen. 

Rahmenprogramm, Schulklassen, Magazin

Begleitet wird die Ausstellung von einem Rahmenprogramm. Öffentliche Führungen bietet das Museum jeden Samstag und Sonntag von 12 bis 13 Uhr für zusätzlich 2 Euro an. 
Samstag, 20. Januar 2018 | 19 Uhr | Metropolis Kino | Kinoeintritt
Filmvorführung „Greed" (OT) im Metropolis Kino

Montag, 22. Januar 2018 | 19 Uhr | Museum der Arbeit | freier Eintritt
Was würde Karl Marx zum digitalen Zeitalter sagen?

Sonntag, 28. Januar 2018 | 19 Uhr | 16 € | Museum der Arbeit
„Emotionale hört die Signale! Auf zum letzten Verzicht!“ - Lesung mit PeterLicht
Vorverkauf an der Museumskasse

Donnerstag, 1. Februar 2018 | 19 Uhr | Hamburger Institut für Sozialforschung |
Eintritt frei
Marx und Chinas große soziale Transformation
Vortrag von Felix Wemheuer (Köln)

Montag, 5. Februar 2018 | 19 Uhr | Museum der Arbeit | erm. Eintritt
Das Kapital – das Kurzfilmmanifest, Kurzspielfilm, Dokumentation oder Animation - ein Kurzfilmprogramm zum Thema „Kapitalismus“ in Kooperation mit Interfilm Berlin

Montag, 5. Februar 2018 | 18 Uhr | Besenbinderhof | Eintritt frei
„Das Kapital“ und die moderne Arbeit
Gespräch mit Frank Deppe und Richard Detje
in Kooperation mit dem DGB Hamburg

Montag, 12. Februar 2018 | 19 Uhr | Museum der Arbeit | erm. Eintritt
Karl Marx und die Geburt der modernen Gesellschaft
Gespräch mit dem Marx-Biographen Prof. Dr. Michael Heinrich

Donnerstag, 15. Februar 2018 | 19 Uhr | Hamburger Institut für Sozialforschung |
Eintritt frei
Zur frühen russischen Marx-Rezeption
Vortrag von Joachim Zweynert (Witten/Herdecke)
in Kooperation mit dem Hamburger Institut für Sozialforschung

Montag, 19. Februar 2018 | 19 Uhr | Museum der Arbeit | erm. Eintritt
Kapital aus Staatsbürgerschaft und heutige globale Ungleichheiten
Vortrag von Prof. Dr. Manuela Boatcă

Montag, 26. Februar 2018 | 19 Uhr | Museum der Arbeit | ermäßigter Eintritt
Karl, was jetzt? Resümee und Ausblick nach 200 Jahren Marx.
Open Space mit Suleika Reiners, Lisa Nienhaus und Ceren Türkmen
in Kooperation mit dem Hamburger Institut für Sozialforschung

Donnerstag, 1. März 2018 | 19 Uhr | Hamburger Institut für Sozialforschung
Eintritt frei
Marxismus und Kapitalismusanalyse in Westeuropa. Die Rezeption von „Das Kapital“ im 20. Jahrhundert
Vortrag von Thomas Kroll (Jena)

Montag, 5. März 2018 | 19 bis 24 Uhr | Museum der Arbeit | freier Eintritt
Übersetzungsmarathon zu „Das Kapital lesen“ von David Harvey
in Kooperation mit der Initiative Creative Gaming e.V.

Montag, 9. April 2018 | 19 Uhr | Museum der Arbeit | erm. Eintritt
Kritik der politischen Ökonomie heute
Vortrag von Michael R. Krätke
in Kooperation mit der Rosa-Luxemburg-Stiftung Hamburg

Zudem gibt es besondere Angebote für Schulklassen. In dem Ausstellungsgespräch "What's up Marx" können Schüler über den Wert von Waren und abstrakten Werten diskutieren. In dem Workshop "Höher, schneller, weiter!" sind die Schüler gefragt, sich mit kapitalistischem Denken auseinanderzusetzen. Wie Gewinnmaximierung und Optimierung auch das persönliche Verhalten beschäftigen, dürfen sie zum Beispiel in Plakaten zum Ausdruck bringen und mit anderen Besuchern direkt in der Ausstellung teilen. 

Begleitend zur Ausstellung erscheint ein Magazin mit Essays, Interviews und Fakten rund um "Das Kapital". 

Weitere Informationen zur Ausstellung: "Das Kapital" von Karl Marx | Rahmenprogramm

"Das Kapital" von Karl Marx
"Das Kapital" von Karl Marx, ein Jahrhundertwerk der politischen Ideengeschichte, wurde 1867 in Hamburg veröffentlicht. Anlässlich des Jubiläums widmet das Museum der Arbeit ihm eine Ausstellung rund um die Geschichte, Wirkung und Aktualität. 
https://www.hamburg.de/image/9457732/1x1/150/150/2aed820fe3454c2906dea91667ba5511/Dt/das-kapital.jpg
20180504 18:29:58