Deichtorhallen Peter Bialobrzeski - Die zweite Heimat

Peter Bialobrzeski ist einer der international erfolgreichsten deutschen Fotografen. Die Ausstellung zeigt Werke aus der Serie "Die zweite Heimat", für die der Fotograf von 2011 bis 2016 durch ganz Deutschland reiste und eine Bestandsaufnahme "der sozialen Oberfläche Deutschlands" machte. 

1 / 1

Peter Bialobrzeski - Die zweite Heimat

Deichtorhallen

Adresse
Deichtorstraße 1-2, 20095 Hamburg
Telefon
040 32103-0
E-Mail
mail@deichtorhallen.de
Termin/e
8. September 2017 bis 7. Januar 2018
Öffnungszeiten
Dienstag bis Sonntag: 11 bis 18 Uhr
Jeden ersten Donnerstag im Monat: 11 bis 21 Uhr (außer an Feiertagen)
Montag: geschlossen
Eintritt
Erwachsene: 10 Euro | ermäßigt: 6 Euro |
Dienstagskarte ab 16 Uhr: 5 Euro |
Kinder und Jugendliche bis 17 Jahre: frei | Weitere Ermäßigungen auf der Homepage der Deichtorhallen

Bestandsaufnahme deutscher Befindlichkeit

Was ist eigentlich Heimat? Wo ist die Heimat? Dieser strittigen Frage geht der Fotograf mit der Werkserie "Die zweite Heimat" bereits ein zweites Mal auf den Grund. Nachdem er 2005 Werke des Projekts "Heimat" publizierte, reiste er zwischen 2011 und 2016 nochmals durch ganz Deutschland, um unzählige Orte in sämtlichen Winkeln des Landes abzulichten. Wer nun Aufnahmen von bekannten Monumenten wie dem Brandenburger Tor in Berlin oder der Semperoper in Dresden erwartet, ist weit gefehlt. Peter Bialobrzeski fängt gerade die vielfältigen Räume fotografisch ein, die zwischen dem liegen, was in Reiseführern als "sehenswert" dargestellt wird. Räume, Motive, Stimmungen und Situationen, die sich dennoch tief ins Gedächtnis einprägen und vielleicht gerade deshalb konstitutiv für Befindlichkeiten sind. Das sind Landschaften mit Feldarbeitern vor einem weiten Horizont, die Bratwurstbude an der Ecke, Tankstellen, schlichte Garagenfronten oder ein schicker Porsche im Carport. Die meisten der Fotografien sind keinem bestimmten Ort zuzuordnen, sondern könnten nahezu überall in Deutschland sein. 

40 ausgewählte Werke des Projekts

Rund 30.000 Fotografien sind über den Zeitraum des Projekts entstanden, die nach Aussage des Fotografen "die soziale Oberfläche Deutschlands erforschen". Die Ausstellung im Haus der Photographie umfasst 40 Farbfotografien aus den Jahren 2011 bis 2016, einen Prolog mit 15 älteren Arbeiten aus Deutschland in Farbe und S/W aus den Jahren 1983 bis 2005 sowie einige Werke aus dem Zyklus "Heimat" (2005). Besucher können so die künstlerische Entwicklung des Fotografen verfolgen, spannende Bezüge zwischen den Serien herstellen und ganz banal auch den Wandel der Zeit über einen Zeitraum von über 30 Jahren nachempfinden. Die Ausstellung ist Teil der Reihe "Hamburger Helden", die sich mit herausragenden Positionen von Fotografinnen und Fotografen beschäftigt, die ihren Sitz in der Hansestadt haben und von hier aus international agieren.

Über Peter Bialobrezski

Peter Bialobrzeski studierte Politik und Soziologie bevor er in seiner Geburtsstadt Wolfsburg als Lokalreporter arbeitete. Vor seinem Studium des Kommunikationsdesigns mit Schwerpunkt Fotografie in Essen (Folkwangschule) und London (LCP), reiste er lange Zeit durch Asien. Er arbeitete als Reporter und Fotograf für internationale Zeitschriften und begann Ende der 90er Jahre damit, seine persönlichen Projekte in Buchform zu publizieren. Peter Bialobrzeski erhielt vielfach Auszeichnungen zum Beispiel einen WorldPressPhoto Award 2003 und 2010, den Dr. Erich Salomon Preis 2012 und den Deutschen Fotobuchpreis. Peter Bialobrzeski lebt in Hamburg.

Weitere Informationen zur Ausstellung: Peter Bialobrzeski - Die zweite Heimat

Peter Bialobrzeski - Die zweite Heimat
Peter Bialobrzeski ist einer der international erfolgreichsten deutschen Fotografen. Die Ausstellung zeigt Werke aus der Serie "Die zweite Heimat", für die der Fotograf von 2011 bis 2016 durch ganz Deutschland reiste und eine Bestandsaufnahme "der sozialen Oberfläche Deutschlands" machte. 
http://www.hamburg.de/image/9424766/1x1/150/150/2e8038ddcd9c05e0b62ae05f52db5fdd/so/bialobrzeski-beiwismar-2012-2-4977.jpg
20170911 10:03:25