SONDERVERÖFFENTLICHUNG

Automuseum Prototyp Erlebnis Automobil

Faszination Automobil erleben und PS-starke Oldtimer bestaunen, das ist im Automuseum Prototyp in der Hamburger Speicherstadt das non plus ultra.

1 / 1

Automuseum Prototyp

Prototyp Automuseum

Adresse
Shanghaiallee 7, 20457 Hamburg
Telefon
040 39996970
E-Mail
info@prototyp-hamburg.de
Termin/e
BMW art cars: 11. November 2016 bis 19. März 2017
Öffnungszeiten
Dienstag bis Sonntag 10:00 bis 18:00 Uhr
Eintritt
Erwachsene 10,- €
Kinder (4-14 Jahre) 4,50 €
Familienkarte (bis 2 Erw. und 3 K.) 22,00 €
Sonderausstellung 3,50 zzgl.

Geschichten erzählen Geschichte

Unter dem Motto "Personen. Kraft. Wagen." präsentiert das AUTOMUSEUM PROTOTYP seit April 2008 in der HafenCity Hamburg nicht nur seltene Sport- und Rennwagen der frühen Nachkriegszeit und der Moderne, sondern auch die Schicksale der Rennfahrer und Konstrukteure, die den Motorsport groß gemacht haben. Mit viel Liebe zum Detail wird das Leben dieser Pioniere in Szene gesetzt.

Durch Anekdoten und Hintergrundinformationen auf den Texttafeln sowie zahlreiche Objekte aus dem Alltag oder von Siegerehrungen gewinnt das Thema überraschend neue Facetten. Eine weitere Besonderheit dieses Automuseums: Die ca. 50 Fahrzeuge werden ohne störende Barrieren und ohne Trennglas gezeigt. Beste Voraussetzungen also, um die Automobile aus allen Perspektiven zu betrachten und schöne Fotos zu machen!

Umfassendes Ausstellungskonzept

Das Automuseum sieht sich selbst als eine Art Prototyp. Das Ausstellungskonzept zielt auf die Vermittlung von gelebter Leidenschaft für formschöne und leistungsstarke Automobile.

Basierend auf der privaten Sammlung der Gründer Thomas König und Oliver Schmidt wurde die Dauerausstellung zusammengestellt, in der man unter anderem den legendären BerlinRom-Wagen Porsche Typ 64, den Urahn aller folgender Porsche-Sportwagen, oder auch den Formel Rennwagen von Otto Mathé und den Rennwagen von Petermax Müller sowie den ersten Formel 1 Rennwagen von Sebastian Vettel und Michael Schumacher aus nächster Nähe bewundern kann.

Das Ausstellungskonzept wird ergänzt durch
• eine Audiobox, in der man den Motorensound von Rennwagen individuell auswählen kann,
• die gläserne Werkstatt, in der Rennwagen restauriert werden,
• ein Kino, das Aufnahmen historischer Rennen zeigt,
• eine Bibliothek, in der virtuell und real Fachbücher genutzt werden können
• einen Porsche 356, der an einen Fahrsimulator angeschlossen wurde sowie
• wechselnde Sonderausstellungen mit interessanten Schwerpunktthemen und
• eine Galerie, mit Fotos aus der Pionierzeit des Motorsports oder aktuellem Bezug.

Das angrenzende Museums-Café „Erlkönig“ und der Museumsshop bieten eine angenehme Atmosphäre zum entspannten „Boxenstopp“ für große und kleine Besucher.

Neben den Ausstellungsflächen bietet das modernisierte Rotklinker-Fabrikgebäude des Automuseums Prototyp auch attraktive Locations für geschlossene Veranstaltungen und Foto-Shootings.

Veranstaltungen im Automuseum Prototyp

Zeitraum