Handball WM-Finale in Hamburg

Die Handball-Welt schaut im Späthertbst auf Hamburg: Die Hansestadt spielt bei der Weltmeisterschaft der Frauen eine gewichtige Rolle, denn in der Barclaycard Arena wird das Endspiel ausgetragen. Auch die beiden Halbfinal-Begegnungen werden dort stattfinden.

1 / 1

Handball-WM der Frauen in Hamburg

Handball-WM der Frauen // Barclaycard-Arena

Adresse
Sylvesterallee 10, 22525 Hamburg
Telefon
040 8060 2080
Termin/e
15. und 17. Dezember 2017

Button Tickets Standard

Vier Spiele in Hamburg

Deutschland ist vom 1. bis zum 17. Dezember 2017 Ausrichter für die Handball-Weltmeisterschaft der Frauen. Dabei spielt Hamburg eine gewichtige Rolle, wenn nicht gar die entscheidende. In der Hansestadt geht es um den Finaleinzug und schließlich um den Titel, denn die Barclaycard Arena ist Austragungsort für die beiden Halbfinalspiele und das Finale. Auch das Spiel um den dritten Platz wird in Hamburg ausgetragen.

Weiterhin gespielt wird in der Arena Leipzig (6.250 Plätze), in der GETEC-Arena Magdeburg (6.200), in der EgeTrans-Arena Bietigheim-Bissingen (4.500), der EWE-Arena Oldenburg (5.250). Die Hamburger Barclaycard Arena ist mit einem Fassungsvermögen von 12.500 Zuschauern die größte Arena des Turniers.

Die beiden Halbfinalspiele finden am 15. Dezember 2017 (17.30/20.30 Uhr) statt, am 17. Dezember 2017 folgen das Spiel um Platz drei (14.30 Uhr) und das Finale (17.30 Uhr).

Übrigens: Die Handball-WM der Männer im Jahr 2019 findet in Dänemark und Deutschland statt. In der Barclaycard Arena sind die Halbfinalspiele vorgesehen. Das Eröffnungsspiel und die Gruppenspiele der Deutschen Mannschaft sind in Berlin, das Finale in Kopenhagen.

Handball-WM der Frauen

Die erste Handball-WM der Frauen wurde 1957 in Jugoslawien ausgetragen. Seit 1993 wird die Weltmeisterschaft alle zwei Jahre gespielt. 2019 findet das Turnier in Japan statt, 2021 in Spanien und 2023 in Dänemark, Norwegen und Schweden. Rekordweltmeister ist Russland (auch UdSSR) mit sieben Titeln, gefolgt von Deutschland (auch DDR) mit vier Erfolgen. Dreimal gewann bisher Norwegen.

Die Deutsche Mannschaft

Als Gastgeber war die Mannschaft automatisch qualifiziert. Es ist der 22. Start einer deutschen Mannschaft bei einer Handball-WM. Bisherige Erfolge: Weltmeister 1971 1975, 1978 (jeweils DDR) sowie 1993. Platz drei: 1965, 1990 (DDR), 1997.

Der vorläufige Kader

NamePositionGeburtsdatumVereinSpieleTore
Julia BehnkeKreis rechts28. März 1993TuS Metzingen3540
Dinah EckerleTor16. Oktober 1995Thüringer HC131
Angie GeschkeRückraum links/Mitte24. Mai 1995VfL Oldenburg85144
Svenja HuberRechts außen23. Oktober 1985BVB 09 Dortmund44144
Anne HubingerRückraum rechts31. Juli 1993Thüringer HC61105
Jenny KaroliusKreis Mitte24. Mai 1986Bayer Leverkusen1317
Katja KramarczykTor18. März 1984Bayer Leverkusen1300
Stella KramerRechts außen22. März 1989BVB 09 Dortmund1717
Saskia LangRückraum links19. Dezember 1986Thüringer HC7791
Antja LauenrothKreis Mitte3. Oktober 1988BBM Bietigheim10
Anna LoerperRückraum Mitte18. November 1984TuS Metzingen231393
Shenia MinevskajaRückraum links31. Oktober 1992Tus Metzinhen5998
Anne MüllerKreis rechts5. Juli 1983BVB 09 Dortmund171226
Kim NaidzinaviciusRückraum MItte6. April 1991BBM Bietigheim83179
Meike SchmelzerKreis rechts19. Juli 1993Thüringer HC2916
Luisa SchulzeKreis rechts14. September 1990BBM Bietigheim6476
Xenia SmitsRückraum links22. April 1994Metz Handball (FRA)3070
Clara WolteringTor2. März 1983BVB 09 Dortmund2130
Michael BieglerTrainer5. April 1961

Der Modus

Bei der Weltmeisterschaft treten 24 Mannschaften an. Sie spielen in vier Sechsergruppen. Die jeweils vier besten Mannschaften kommen ins Achtelfinale. Ab dort geht es im K.o.-System weiter. Die Gruppenfünften und -Sechsten spielen um die Plätze 17 bis 24.

Die Gruppen

Grupe A
Trier
Gruppe B
Bietigheim-Bissingen
Gruppe C
Oldenburg
Gruppe D
Leipzig
Frankreich (gesetzt)Norwegen (gesetzt)Dänemark (gesetzt)Holland (gesetzt)
RumänienSchwedenRusslandDeutschland (gesetzt)
SpanienTschechienBrasilienSerbien
SlowenienUngarnMontenegroSüdkorea
AngolaArgentinienJapanVolksrepublik China
ParguayPolenTunesienKamerun

Weitere Informationen: Deutscher Handballbund

WM-Finale in Hamburg
Die Handball-Welt schaut im Späthertbst auf Hamburg: Die Hansestadt spielt bei der Weltmeisterschaft der Frauen eine gewichtige Rolle, denn in der Barclaycard Arena wird das Endspiel ausgetragen. Auch die beiden Halbfinal-Begegnungen werden dort stattfinden.
http://www.hamburg.de/image/9129164/1x1/150/150/1fdc7f4997f0a27404e9d460d454986b/xS/emily-boelk-bild.jpg
20170713 16:13:01