Basketball Supercup NBA-Stars im Inselpark

Der Basketball Supercup findet vom 6. bis 9. September 2018 in der edel-optics.de-Arena in Wilhelmsburg statt. Mit dabei sind dann wieder zahlreiche NBA-Stars aus dem deutschen Team und den drei weiteren teilnehmenden Nationen.

1 / 1

Basketball Supercup in der edel-optics.de-Arena in WIlhelmsburg

Basketball Supercup // edel-optics.de-Arena

Adresse
Kurt-Emmerich-Platz 10-12, 21109 Hamburg
Termin/e
6. bis 9. September 2018

Türkei dabei - Stimmung garantiert

Hamburg kann sich im Sommer 2018 auf gleich zwei Highlights im Basketball freuen: Kurz nach der Rollstuhlbasketball-WM (16. bis 26. August 2018) findet der Basketball Supercup, das hochkarätige Vier-Nationen-Turnier, in der Hansestadt statt. Austragungsort ist die edel-optics.de-Arena im Wilhelmsburger Inselpark. Dort spielen die Nationalteams aus Deutschland, der Türkei, Italien und Tschechien aufeinander. Besonders durch die Teilnahme der Türkei und damit den enthusiastischen türkischen Fans wird Stimmung garantiert sein.

Noch stehen die Kader der Teams nicht fest, doch kann man sich schon mal Hoffnung auf den einen oder anderen NBA-Star machen. Auf deutscher Seite sind dabei Dennis Schröder (Atlanta Hawks) und Daniel Theiß (Boston Celtics) zu nennen. Im türkischen Team stehen mit Ersan Ilyasova (Atlante Hawks) Ömer Aşık (Chicago Bulls), Cedi Osman (Cleveland Cavaliers) und Enes Kanter (New York Knicks) drei US-Legionäre. Dazu kommen zahlreiche europäische Top-Spieler. Bei den Italienern gibt es mit Marco Belinelli (Philadelphia 76ers) und Danilo Gallinari (LA Clippers) zwei NBA-Spieler, bei den Tschechen ist es mit Tomas Satoransky von den Philadelphia 76ers einer. Nun heißt es abwarten, welcher der Top-Spieler im Sommer in der Inselparkhalle auflaufen wird.

Das war der Supercup 2017

Die deutschen Basketballer haben den Supercup in Hamburg mit einer klaren Niederlage abgeschlossen und den Turniersieg verpasst. Am Sonntag war die Mannschaft von Bundestrainer Chris Fleming beim 56:87 (34:44) gegen den Vizeweltmeister und Olympiazweiten Serbien chancenlos. Serbien gewann alle drei Spiele und damit auch das Turnier.

„Es lag an der Physis, sie waren deutlich physischer als wir“, sagte Fleming bei Sport1: „Der größte Unterschied war die Fitness zum Schluss, sie waren als gesamtes Team fitter und haben ihr Spiel durchziehen können. Die deutsche Mannschaft braucht eine Woche Training, in der auch wirklich alle dabei sind.“
Quelle: Spiegel online

Im zweiten Spiel des Supercups unterlag die deutsche Nationalmannschaft zuvor Polen mit 75:80. Bester Spieler der Deutschen war einmal mehr Superstar Dennis Schröder mit 26 Punkten. Heute geht es um 15 Uhr im letzten Spiel gegen Serbien, dass bisher beide Spiele gewann, um den Turniersieg.

Die deutschen Basketballer waren mit einem Sieg in den Supercup in Hamburg gestartet. Angeführt von NBA-Star Dennis Schröder setzte sich die Auswahl von Bundestrainer Chris Fleming am Freitagabend gegen Russland mit 79:76 (39:41) durch. Der gebürtige Braunschweiger Schröder, der bei den Atlanta Hawks unter Vertrag steht, war vor 2.085 Zuschauern in der Wilhelmsburger Inselparkhalle mit 28 Zählern bester Werfer des deutschen Teams. „Die Team-Chemie stimmt. Alle haben defensiv und offensiv gemeinsam gekämpft“, erklärte der 23-Jährige, der gemeinsam mit NBA-Neuling Daniel Theis erst am Mittwoch zum deutschen Team gestoßen war. Quelle: NDR

Hochkarätig besetztes Turnier

Der Basketball Supercup fand 2017 wieder in Hamburg statt. Vom 18. bis 20. August 2017 spielten die Teams aus Deutschland, Serbien, Russland (Titelverteidiger) und Polen um den Titel beim Vierländerturnier. Nach 2015 wurde der Supercup bereits zum zweiten Mal in der Wilhelmsburger edel-optics.de-Arena ausgetragen. Damals gewann Deutschland das Turnier, im Team stand auch Dirk Nowitzki.

Auf den mussten die Fans verzichten, Nowitzki hat seine Nationalmannschaftskarriere bereits 2016 beendet. Dafür durften sich die Zuschauer im Inselpark auf Dennis Schröder von den Atlanta Hawks freuen. Der gebürtige Braunschweiger ist mittlerweile zum Starting Point Guard bei den Hawks aufgestiegen. Ebenfalls dabei war Daniel Theis von den Boston Celtics.

Der Olympia-Zweite kommt

Aber nicht nur in der deutschen Mannschaft stehen hochkarätige Namen. Mit dem serbischen Team kommt der Silbermedaillengewinner der Olympischen Spiele von Rio und der Vize-Weltmeister nach Wilhelmsburg. Interessant wird das Duell des Serben Milos Teodosic gegen Dennis Schröder. Teodosic spielt für ZSKA Moskau und gilt derzeit als bester europäischer Point Guard – trotz Schröders NBA-Referenzen. Mit Boban Marjanovic von den Detroit Pistons steht ein weiterer NBA-Akteur im Team der Serben, dazu mit Vladimir Lucic (Bayern München) und Dragan Milosavljevic (ALBA Berlin) zwei bekannte Gesichter aus der Basketball-Bundesliga.

Die russische Mannschaft hat in den vergangenen Jahren einen großen Sprung gemacht und sich stark verbessert. Nicht von ungefähr gewannen die Russen im vergangenen Jahr den Supercup in Ulm. Mit Timofej Mozgov (Los Angeles Lakers) haben sie einen NBA-Spieler im Kader, dazu kommen europäische Topspieler wie Alexej Shved von Khimki Moskau oder Dmitrii Kulagin, der zusammen mit dem Serben Teodosic bei ZSKA Moskau spielt.

Auch die Polen haben mit Marcin Gortat von den Washington Wizards einen NBA-Spieler in ihren Reihen. Gortat spielt seit 2007 in der besten Basketball-Liga der Welt und stand 2009 mit den Orlando Magic bereits einmal in den NBA Finals.

Härtetest vor der Europameisterschaft

Der Supercup findet knapp zwei Wochen vor der EuroBasket 2017 statt und wird damit zu einem echten Härtetest für die deutsche Mannschaft. Die DBB-Männer treffen bei der Europameisterschaft in der Gruppenphase auf Israel, Italien, die Ukraine, Litauen und Georgien. Deutschland muss dabei zunächst in Tel Aviv antreten. Die weiteren Gruppen werden in Helsinki, Cluj und Istanbul ausgespielt. 

Mit dem Supercup 2017 ging auch gleich der Supercup 2018 nach Hamburg. So wird auch im kommenden Jahr die Nationalmannschaft in der edel-optics.de-Arena zu sehen sein. Zudem gibt es eine Option für zwei weitere Jahre, worauf sich der Hamburger Senat und der Deutsche Basketball Bund nach guten Gesprächen geeinigt haben. 

Wilhelmsburg scheint für den DBB dabei der ideale Austragungsort zu sein, auch mit Blick auf die erfolgreiche Ausrichtung 2015. Zudem arbeiten die Hamburg Towers, die ihre Heimspielstätte im Inselpark haben, mit einem vorbildlichen sozialen Konzept und zeigen, dass sich sportliche Ambitionen und ehrenamtliche Stadtteilpflege nicht ausschließen. Die Towers spielen in der 2. Bundesliga ProA und leisten im Verein darüberhinaus Jugend- und Sozialarbeit.

Der deutsche Supercup-Kader

SpielerVereinLänderspiele
Dennis SchröderAtlanta Hawks21
Robin BenzingBasket Saragossa119
Daniel TheisBoston Celtics22
Alex KingBayern München39
Danilo BarthelBayern München18
Ismet Akpinarratiopharm Ulm4
Bastian Dorethmedi Bayreuth72
Johannes VoigtmannSaski Baskonia42
Lucca StaigerBrose Bamberg104
Maodo LoBrose Bamberg37
Patrick HeckmannBrose Bamberg21
Karsten TaddaEWE Baskets Oldenburg67
Johannes ThiemannMHP Riesen Ludwigsburg10
Akeem VargasAlba Berlin40
Isaiah HartensteinZalgiris Kaunas4

NBA-Stars im Inselpark
Der Basketball Supercup findet vom 6. bis 9. September 2018 in der edel-optics.de-Arena in Wilhelmsburg statt. Mit dabei sind dann wieder zahlreiche NBA-Stars aus dem deutschen Team und den drei weiteren teilnehmenden Nationen.
https://www.hamburg.de/image/9362036/1x1/150/150/323b0129910c3de05471f18f0bda24f9/sX/bsketball-supercup---schroeder-dunking.jpg
20180222 17:24:58