Hockey: Four Nations Cup Und der Sieger heißt: Irland!

Beim Uhlenhorster HC gab es vom 22. bis zum 25. Juni 2017 Spitzenhockey. Beim Hamburg Masters trafen auf der Anlage des UHC die Herren-Mannschaften von Deutschland, Spanien, Österreich und Irland aufeinander. Irland gewann.

1 / 1

Hockey-Four Nations Cup beim Uhlenhorster HC

Die Generalprobe

Für das Team von Bundestrainer Stefan Kermas war der Four Nations Cup die Generalprobe vor dem World-League-Halbfinalturnier in Johannisburg (Südafrika, 9. Bis 23. Juli), das gleichzeitig Qualifikationsturnier für die WM 2018 in Indien ist. Bereits zum 18. Mal fand das Turnier beim Uhlenhorster HC statt.

Neu war 2017, dass man nicht Freitag einen Ruhetag einlegte, sondern am Sonnabend. Damit bot der Four Nations Cup am Donnerstag- und Freitagabend am mit 1.000 Sitzplätzen ausgestatteten Kunstrasenplatz zwei attraktive Abendpartien der deutschen Mannschaft. Diese wurden in Szene gesetzt von der nagelneuen LED-Flutlichtanlage, auf die der Club sehr stolz ist. So hoffte man auf zahlreichen Zuspruch der Hockeyfans, die das DHB-Team in diesem Jahr sonst nur im Fernsehen oder Internet-Stream sehen können, denn die internationalen Championate finden alle im Ausland statt.

Turniersieg verpasst

Deutschlands Hockey-Herren haben den Sieg beim Vier-Nationenturnier in Hamburg verpasst. In der entscheidenden Begegnung verlor die Mannschaft von Bundestrainer Stefan Kermas am Sonntag mit 2:4 (2:2) gegen Irland, das sich dank des dritten Erfolgs in Serie den Turniersieg sicherte. Nach einem relativ ereignisarmen ersten Viertel erhöhten Deutschland und Irland in Durchgang zwei die Intensität. Der Gastgeber ging durch einen Doppelschlag von Tom Grambusch (19.) und Marco Miltkau (20.) mit 2:0 in Führung. Doch die Iren konterten schnell und verkürzten durch Shane O'Donoghue (20.). Wenige Sekunden vor dem Wechsel markierte Alan Sothern den Ausgleich (30.). Eugene Magee vollendete einen tollen Angriff der Gäste zur Führung (34.). Kermas riskierte im letzten Viertel noch einmal alles und nahm Keeper Tobias Walter für einen zusätzlichen Feldspieler aus dem Tor. Doch davon profitierten die Iren, die fast ungehindert durch Sean Murray das 4:2 erzielten. „Die waren richtig heiß und wir hatten leider einen kleinen Einbruch“, analysierte Kermas. Dritter des Turniers wurde Spanien, das im letzten Spiel gegen Österreich mit 4:1 gewann.
Quelle: NDR

Rückstand gegen Spanien aufgeholt

Die Deutsche Mannschaft hat auch ihr zweites Spiel des Turniers gewonnen. Am Freitag besiegt das team die Spanier mit 4:2. Dabei lagen die deutschen schon mit 0:2 hinten, kippten das Spiel aber durch zwei Doppelschläge. Die Tore schossen Christpher Rühr (24.), Benedikt Türk (25.), Tim Herzbruch (42.) und Moritz Trompertz (43.).

Regenschlacht gegen Österreich

Was für ein denkwürdiger Hockeyabend beim traditionellen Vier-Länder-Turnier: Beim Auftakt des Hamburg Masters hat die deutsche Nationalmannschaft ihr Auftaktspiel gegen Österreich mit 2:0 (1:0) gewonnen. Doch die Hauptrolle spielte das Wetter. Die Partie musste schon im ersten Viertel wegen starken Regens für gut eine Stunde unterbrochen werden. Tom Grambusch (11. Minute, Siebenmeter) und Timm Herzbruch (37.) erzielten auf der völlig verregneten Anlage die Tore für das DHB-Team, das laut Bundestrainer Stefan Kermas höher hätte gewinnen müssen.
Quelle: NDR

Der Spielplan

Donnerstag, 22. Juni
16:45 Uhr: Irland – Spanien (4:1)
19:00 Uhr: Deutschland – Österreich (2:0)

Freitag, 23. Juni
16:45 Uhr: Österreich – Irland (2:7)
19:00 Uhr: Spanien – Deutschland (2:4)

Sonnabend, 24. Juni
Ruhetag

Sonntag, 25. Juni
10.00 Uhr: Österreich – Spanien (1:4)
12.30 Uhr: Deutschland – Irland (2:4)

Abschlusstabelle

PlatzMannschaftTorePunkte
1Irland15:59
2Deutschland8:66
3Spanien7:93
4Österreich3:100

DHB-Team gut in Form

Die Deutsche Mannschaft befandt sich bereits vor dem Turnier  in Spiellaune. Erst kürzlich gewann sie in Moers ein Drei-Nationen-Turnier. Gegner dort waren Indien und Belgien.

Außerdem bestritt sie schon am 13. und am 15. Juni im Rahmen eines Lehrgangs zwei Testspiele gegen Frankreich auf dem Gelände des TTK in Wohltorf. Das erste Spiel gewann die deutsche Auswahl mit 4:0, das zweite mit 3:1.

Hamburger beim Four Nations Cup

Bundestrainer Stefan Kermas hat für den Four Nations Cup nur drei Spieler aus Hamburg nominiert: Torhüter Tobias Walter (HTHC), Dieter Linnekogel (Alster) und Jan-Philipp Rabente (UHC). Stammtorhüter Felix Reuß ist verletzt, Florian Fuchs (Blomendaal) und Tobias Hauke (HTHC) legen eine Pause bis zum Jahresende ein.

Dafür spielen beim Auftaktgegner Österreich gleich fünf Spieler mit, die in Hamburg aktiv sind: Michael Körper, Xaver Hasun (beide HTHC) sowie Oliver Binder, Franz Lindengrün und Leon Thörnblom vom Zweitligisten Hamburger Polo Club.

Deutschlands Erfolge auf dem Feld

Olympische Spiele
Gold: 1972, 1992, 2008, 2012; Silber: 1936, 1984, 1988; Bronze: 1928, 1956, 2004, 2016.
Weltmeisterschaften
Gold: 2002, 2006; Silber: 1982, 2010; Bronze: 1973, 1975, 1986 1998.
Europameisterschaften
Gold: 1970, 1978, 1991, 1995, 1999, 2003, 2011, 2013; Silber: 1974, 2009, 2015; Bronze: 1983, 1987.
Weltranglisteplatz: 4
Bilanz gegen die Gegner
Spanien: 116 Spiele, 67 Siege, 19 Remis, 30 Niderlagen, 294:199 Tore
Irland: 40 Spiele, 36 Siege, 1 Remis, 3 Niederlagen, 133:36 Tore
Österreich: 14 Spiele, 12 Siege, 1 Remis, 1 Niederlage

Spaniens Erfolge

Olympische Spiele
Silber: 1980, 1996, 2008; Platz vier: 1964, 2004.
Weltmeisterschaften
Silber: 1971, 1998; Bronze: 2000.
Europameisterschaften
Gold: 1974, 2007; Silber: 2003, 2007; Bronze: 1970.
Weltranglistenplatz: 8

Irlands Erfolge

Olympische Spiele
Silber: 1908. Platz zehn: 2016
Weltmeisterschaften
Platz zwölf: 1978, 1990.
Europameisterschaften
Bronze: 2013; Platz fünf: 1995, 2011; Platz sechs: 1987.
Weltranglistenplatz: 10

Österreichs Erfolge

Olympische Spiele
Platz fünf: 1928, 1948; Platz sieben: 1952
Weltmeisterschaften
Keine Teilnahme
Europameisterschaften
Platz elf: 1970, 1983; Platz 15: 1974.
Weltranglistenplatz: 21

Eintrittspreise

KategorieDauerkarteTageskarte
Familie (2 Erw. & max. 3 Kinder65 €30 €
Erwachsene30 €12 €
Jungendliche unter 26 Jahren18 €  8 €