Amtsgerichte, Gerichtsverwaltung

  • Das Wichtigste vorab

    Das Wichtigste vorab

    Zu beachten

    Schriftliche Anfragen sind grundsätzlich nur per Briefpost oder per Fax (sofern eine Fax-Nr. angegeben ist) zu stellen. Eine Bearbeitung per E-Mail ist nicht möglich.

    Rechtshilfeverkehr mit dem Ausland in Zivil- + Strafsachen (Auslandszustellungen) gibt es nur in HH-Mitte.

    Ob Urkunden eines ausgeschiedenen Notars beim Amtsgericht hinterlegt wurden, erfragen Sie vorher bei der Hamb. Notarkammer, Tel. 344987.

    Begehrt ein Bürger eine Erlaubnis nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz (darunter fällt zB auch die Erlaubnis ein Inkassounternehmen zu betreiben), so hat er sich an den Präsidenten des Amtsgerichts zu wenden. Die Voraussetzungen für eine etwaige Erlaubnis werden hier sodann geprüft.

    Beschwerden über ein Inkassobüro sind ausschließlich schriftlich an den PRÄSIDENTEN des Amtsgerichtes zu richten.

  • Formulare, Services & Links

    Formulare, Services & Links

Ermittlung der zuständigen Stelle
Bitte geben Sie hier Ihre Wohnanschrift mit Straße an
Suchbegriffe: Abt 301, Amtsgericht, Abt 501, Amtsgerichte, Abt 57 (HinterlegungsGSt), Abt 58 C, 58 II Aufgebotsverf (Kraftloserkl v Aktien,Sparbüchern+Urkunden), Abt 601, Amtsgerichte, Abt 801,Amtsgerichte, Abt. 401, Amtsgerichte, Abt. 701, Amtsgerichte, Abt. 901, Amtsgerichte, Alte Notarakten, Amtsgerichte, ausgeschiedener Notar, Amtsgerichte, Beschwerden gegen Inkassounternehmen, Amtsgerichte, Drehgenehmigung, Amtsgerichte, Erlaubnis Inkassobüro, Amtsgerichte, Erlaubnis Inkassofirma, Amtsgerichte, Erlaubnis Inkassounternehmen, Amtsgerichte, Fahrgeld für Mittellose, Amtsgerichte, Fotografiergenehmigung, Amtsgerichte, Gerichtsverwaltung, Amtsgerichte, Geschäftsverteilungsplan, Amtsgerichte, Registratur, Amtsgerichte, Urkundenrollen ehemaliger Notare, Amtsgerichte, Verwaltung, Amtsgerichte
Stand der Information: 16.01.2018