Finden Sie Ihre zuständige Einrichtung für:

BAföG, Schüler

Bitte geben Sie hier Ihren Nachnamen an

BAföG, Schüler

Individuelle Ausbildungsförderung wird gewährt, wenn Auszubildenden die für ihren Lebensunterhalt und ihre Ausbildung erforderlichen Mittel anderweitig nicht zur Verfügung stehen. Damit wird dem Einzelnen unabhängig von der wirtschaftlichen Situation seiner Familie die Ausbildung ermöglicht, für die er sich nach seinen Interessen und Fähigkeiten entschieden hat.  An Schüler und Schülerinnen werden Leistungen erbracht, wenn die für den Lebensunterhalt und die Ausbildung erforderlichen Mittel nicht anderweitig zur Verfügung stehen (Schüler-BAföG).

Zu beachten

Zuständig ist das Amt für Ausbildungsförderung der Stadt-/Kreisverwaltung am Wohnort der Eltern. Die Abteilung für Ausbildungsförderung beim Fachamt Grundsicherung und Soziales BA Mitte ist nur zuständig, falls der Antragsteller:
  • verheiratet ist oder war oder
  • die Eltern in Hamburg leben oder
  • die Eltern getrennt leben

Ausnahme: Besuch eines Abendgymnasium, Kollegs mit Standort in Hamburg oder des Hamburger Konservatorium (Informationen unter -  www.das-neue-bafoeg.de) .

Studierende an Fachhochschulen wenden sich bitte an das Studentenwerk Hamburg. Tel. 41 90 20

Auszubildende wenden sich bitte an die Agentur für Arbeit. Telefon: 08004555500.

Ansprechpartner für eine Auslandsförderung siehe Link.

Erforderliche Unterlagen

  • Personaldokument
  • Nachweise über Einkommen (vorletztes Kalenderjahr) der leiblichen Eltern / der Ehegatten
  • aktuelles Einkommen/Vermögen des Antragsstellers
  • Mietvertrag
  • evtl. Sorgerechtsbeschluß.
  • Wegen der KdU (= Kosten der Unterkunft) bitte an das zuständige Jobcenter wenden.

Gebühren

Diese Dienstleistung ist gebührenfrei.

Suchbegriffe: Auslandsförderung nach dem BAföG, Bundesausbildungsförderung für Schüler (DOL), KdU, Kosten der Unterkunft, Schüler BAföG, schülerbafög, Schüler-BAföG

Stand der Information: 23.04.2014