Finanzämter (mein zuständiges)

Grundsätzlich ist das Finanzamt des Wohnorts zuständig, in dem Sie zum Abgabezeitraum der Steuererklärung wohnen.

Wechseln Sie Ihren Wohnsitz in eine andere Gemeinde, sollten Sie Ihr bisher zuständiges Finanzamt schriftlich unter Angabe Ihrer Steuernummer darüber in Kenntnis setzen. Das neue Finanzamt erfährt Ihre Anschriftenänderung mit Ihrer Steuererklärung. Eine Ummeldung beim neuen Finanzamt ist also nicht extra notwendig.

Wenn Sie innerhalb einer Gemeinde umziehen, reicht es, wenn Sie die neue Anschrift in die nächste Einkommenssteuererklärung eintragen. Sie müssen sich nicht gesondert beim Finanzamt ummelden (können es jedoch, um z.B. fehlerhafte Postzustellungen zu vermeiden).

Ermittlung der zuständigen Stelle
Bitte geben Sie hier Ihre Wohnanschrift mit Straße an
Suchbegriffe: Bescheinigung in Steuersachen - Finanzämter (mein zuständiges), Lohnsteuerjahresausgleich, Ummeldung Finanzamt, Umzug - Benachrichtigung des Finanzamtes, Unbedenklichkeitsbescheinigung - Finanzämter (mein zuständiges), Wohnsitzwechsel - Benachrichtigung des Finanzamtes
Stand der Information: 30.09.2016