Finden Sie Ihre nächstgelegene Einrichtung für

Kfz-Ummeldung

Wählen Sie Ihre nächstgelegene Einrichtung aus der Karte oder Liste aus. Durch Eingabe Ihres Standortes können Sie die nächstgelegene Einrichtung suchen.

Kfz-Ummeldung

Bei Umzug des Fahrzeughalters oder Verkauf des Fahrzeugs von außerhalb nach Hamburg muss das Fahrzeug nach Hamburg umgemeldet werden. Wenn ein Fahrzeug innerhalb Hamburgs den Halter wechselt, muss es ebenfalls bei der Zulassungsstelle auf den Namen des neuen Fahrzeughalters umgemeldet werden.  Die Zulassung von Fahrzeugen auf Privatpersonen ist ausschließlich auf den Hauptwohnsitz zulässig. Auf eine Nebenwohnung darf kein Fahrzeug mehr zugelassen werden.   Bei juristischen Personen, Handelsunternehmen oder Behörden richtet sich die Zuständigkeit nach deren Sitz oder dem Ort der beteiligten Niederlassung bzw. Dienststelle. Ein von der Halteranschrift abweichender regelmäßiger Standort des Fahrzeugs ist im Zulassungsantrag anzugeben. Dieser wird im Fahrzeugregister gespeichert.  Bei Zulassungen auf Einzelfirmen, Gesellschaften bürgerlichen Rechts, Sozietäten und Freiberufler ist die Anschrift der Firma maßgebend. Bei Zul. auf Vereinigungen ist der Wohnort des Vertreters zu benennen.

Vorhandene, mit Siegelplaketten versehene Kennzeichen müssen mitgebracht werden; sie sind lediglich entbehrlich bei Umschreibung eines zugelassenen Fahrzeuges im selben Zulassungsbezirk.

Zu beachten

Der LBV setzt verstärkt auf die  Sachbearbeitung  mit Termin.  Wenn Sie  in den Fachbereichen Kfz-Zulassungs-  und Führerscheinangelegenheiten ohne Termin kommen, ist es daher möglich, dass Ihr Anliegen nicht am selben Tag bearbeitet werden kann. Dies ist dann der Fall, wenn bereits durch die Terminbuchung die bestehenden personellen Kapazitäten erschöpft sind  d.h. keine freie Bearbeitungszeit mehr zur Verfügung steht.

Wir empfehlen Ihnen daher dringend einen Termin im Voraus zu buchen. Hierbei können Sie zwischen den vier Standorten des LBV frei wählen. Für die Buchung Ihres Termins nutzen Sie bitte unseren Online-Terminierungs-Service. Zusätzlich können Sie im Bereich Zulassung unseren speziellen Abgabe-Service nutzen. Sie haben hier die Möglichkeit, Ihren Zulassungsantrag im LBV abzugeben. Sind die Unterlagen vollständig, können Sie Ihren Vorgang nach Vereinbarung abholen, frühestens am folgenden Werktag.


Vorhandene, mit Siegelplaketten versehene Kennzeichen müssen mitgebracht werden; sie sind lediglich entbehrlich bei Umschreibung eines zugelassenen Fahrzeuges im selben Zulassungsbezirk.                                                                                                                                                   Wartezeiten Bitte beachten Sie auch den Link LBV-W U N S C H K E N N Z E I C H E N  um ein Wunschkennzeichen zu reservieren.

Erforderliche Unterlagen

Gültiger Personalausweis oder Reisepass im Original mit letzter Meldebestätigung, eVB Code (erhältlich bei der Kfz-Versicherung), Zulassungsbescheinigung Teil II, Zulassungsbescheinigung Teil I oder Abmeldebescheinigung,  Kennzeichenschilder, Prüfbescheinigungen der Hauptuntersuchung und Abgasuntersuchung (TÜV), bei Firmen Handelsregisterauszug und Gewerbeanmeldung.Vollmacht, wenn ein Beauftragter den Antrag stellt (dann Ausweise des Beauftragten und des Fahrzeughalters erforderlich). Ist noch keine Zulassungsbescheinigung  (Teil I  und Teil II) ausgefertigt worden, so sind Fahrzeugschein und Fahrzeugbrief vorzulegen.

Ab dem 02.01.2014 muss für die Entrichtung der Kfz-Steuer ein SEPA-Kombimandat zum Einzug der Kraftfahrzeugsteuer im Lastschriftverfahren vorgelegt werden. 

Gebühren

gem. Gebührenordnung für Maßnahmen im Straßenverkehr (GebOSt)

Suchbegriffe: Auto ummelden, Autoummeldung, Fahrzeugbrief, Fahrzeugschein, Fahrzeugummeldung, LKW-Ummeldung, Motorradummeldung, PKW-Ummeldung, Umschreibung eines Fahrzeugs

Stand der Information: 24.11.2014