Apostillen für das Ausland

Informationen zur Dienstleistung

Das Einwohner-Zentralamt ist bei öffentlichen Urkunden zur Anbringung der Apostille oder Vorbeglaubigung berechtigt, die von einer Behörde der Freien und Hansestadt Hamburg ausgestellt wurden. Urkunden der hamburgischen Gerichte und Notare fallen nicht darunter. Diese werden vom Amtsgerichts- bzw. Landgerichtspräsidenten mit einer Apostille versehen.

Zu beachten

Urkunden aus fortzuschreibenden Registern, z.B. Geburtsurkunden, Heiratsurkunden, Meldebescheinigungen, dürfen nicht älter als sechs Monate sein. Eine Apostillierung/Beglaubigung erfolgt urkunden- und nicht personenbezogen, weshalb auch ein Nichtbetroffener diese ohne Vollmacht beim Einwohner-Zentralamt beantragen kann. Eine schriftliche Beantragung ist ebenfalls möglich, es ist dann das Land anzugeben, für welches die Apostille bestimmt ist.

 

Erforderliche Unterlagen

Die Urkunde(n) im Original.

Gebühren

Apostille 10,50 EUR/26,50 EUR (persönliche Abholung/schriftliches Verfahren). Beglaubigung 7,00 EUR/23,00 EUR (persönliche Abholung/schriftliches Verfahren).

Zahlungsart

  • EC-Karte
  • Rechnung/ Gebührenbescheid
  • Barzahlung

Hinweise Zahlungsart

Die Zahlung per Rechnung/Gebührenbescheid ist nur bei Beantragung auf dem Postwege möglich.

Bumper

Zuständige Einrichtung

Behörde für Inneres und Sport

Amsinckstraße 34
20097 Hamburg

Öffnungszeiten / Terminzeiten

Mo-Fr 8.00-12.30, Mo13.15-15.30 und Do13.15-15.30 Uhr
Abweichende Öffnungszeiten: Am Montag, d. 24.11.2014 und Donnerstag, d. 27.11.2014 bleibt der Bereich am Nachmittag geschlossen. Am Mittwoch, d. 26.11.2014 bleibt der Bereich generell geschlossen.

Öffentliche Verkehrsanbindung

Busse 3/34/112/120/124 Spaldingstraße

Suchbegriffe: Arabisierter Stempel, Auslandsbeglaubigungen, Beglaubigungen für das Ausland, Legalisation, Libyen-Stempel, Überbeglaubigung, Vorbeglaubigungen, Zwischenbeglaubigung

Stand der Information: 24.11.2014, Eintrag: 11283103