Bezirk Bergedorf

Stadtteilschule Kirchwerder Hochbaulicher Planungswettbewerb für den Neubau entschieden

Die Stadtteilschule soll zwischen Kirchenheerweg und Marschbahndamm neu errichtet werden.

Hochbaulicher Planungswettbewerb für den Neubau entschieden

Im Hamburger Stadtteil Kirchwerder soll in den kommenden Jahren ein neuer Schulstandort für die Stadtteilschule Kirchwerder entstehen. Die Stadtteilschule befindet sich derzeit am Kirchwerder Hausdeich, soll aber aufgrund eines erhöhten Platzbedarfs auf einer Fläche zwischen Kirchenheerweg und Marschbahndamm neu errichtet werden. In der Stadtteilschule sollen zukünftig etwa 1.000 bis 1.100 Schülerinnen unterrichtet und betreut werden.

Der Landesbetrieb SBH| Schulbau Hamburg hat für diesen Schulneubau in den vergangenen Monaten einen hochbaulichen Planungswettbewerb ausgelobt. Ziel des Wettbewerbs war es, eine überzeugende Entwurfslösung für den Schulneubau am Marschbahndamm zu entwickeln. Die Wettbewerbsteilnehmerinnen und -teilnehmer sollten einerseits auf wichtige ortsspezifische Themen Bezug nehmen, andererseits aber auch die pädagogischen Anforderungen der Stadtteilschule Kirchwerder berücksichtigen.

Insgesamt wurden 13 Entwurfsvorschläge eingereicht und am 27. Juni 2017 hat das Preisgericht abschließend entschieden. Oberbaudirektor Herr Prof. Jörn Walter ist von dem Ergebnis des Wettbewerbs sehr überzeugt. In dem Siegerentwurf sieht er eine großartige Chance für die Vier- und Marschlande, zu zeigen, wie große Gebäude in die einzigartige Kulturlandschaft des ländlichen Raumes eingepasst werden können. Mit der Umsetzung des Entwurfs erfülle die Freie und Hansestadt Hamburg ihren baukulturellen Auftrag in vorbildlicher Art und Weise.

Weitere Informationen zum Thema Schulbau finden Sie hier.