Bezirk Bergedorf

Verfahren zur Aufstellung eines Bebauungsplans Bebauungsplanentwurf Bergedorf 115

 "Wohngebiet südlich Mohnhof"

Bebauungsplanentwurf Bergedorf 115

 

Plangebiet

Das Plangebiet befindet sich im Zentrum Bergedorfs südlich Mohnhof und östlich Töpfertwiete. Es umfasst im Wesentlichen Flächen eines ehemaligen Kaufhauses mit Parkplatz. Das Plangebiet befindet sich im Übergangsbereich vom Bergedorfer Zentrum zu den Wohngebieten südlich der Bergedorfer Straße und in Richtung Osten zur Straßenrandbebauung an der Holtenklinker Straße.

 

Planungsziel

Da die Ansiedlung von Einzelhandelsbetrieben in den ehemaligen Kaufhausgebäuden trotz intensiver Bemühungen über Jahre ohne dauerhaften Erfolg geblieben ist, sollen an dem Standort nun Wohnungen realisiert werden.

Die Planung trägt zum Ziel des Wohnungsbauprogramms für den Bezirk Bergedorf bei, 1000 neue Wohnungen im Jahr zu realisieren. Die Fläche eignet sich aufgrund ihrer räumlichen Nähe zur nord-westlich gelegenen Bergedorfer Innenstadt und den dort vorhandenen Infrastrukturen gut für eine Wohnbebauung.

Mit dem Bebauungsplanverfahren Bergedorf 115 werden die bereits erfolgten und noch geplanten Anstrengungen zur städtebaulichen Aufwertung und Entwicklung des Mohnhofs und der Bergedorfer Straße aufgegriffen und fortgeführt.

Für die Entwicklung von Wohngebäuden wurde im Februar 2014 ein städtebauliches Gutachterverfahren mit hochbaulicher Vertiefung ausgelobt. Aus sechs Arbeiten wurde im April 2014 durch eine Jury, bestehend aus Fachleuten, Vertretern der Grundeigentümerin, der Verwaltung sowie der Politik ein Entwurf ausgewählt, der die Grundlage für das Bebauungsplanverfahren bildet. Durch  Aufstellung eines Bebauungsplans sollen die planungsrechtlichen Voraussetzungen für die Realisierung von zunächst ca. 70, langfristig ca. 100 Wohnungen in Geschossbauweise geschaffen werden. Ziel ist die Realisierung einer hohen städtebaulichen Qualität und die intensive Ausnutzung teilweise nicht mehr genutzter Grundstücke. Hierbei sind gesunde Wohnverhältnisse und die vorhandene Bebauungsstruktur zu berücksichtigen.

Das Plangebiet befindet sich im Entwicklungsgebiet Bergedorf-Süd, das im Februar 2011 als Fördergebiet der Integrierten Stadtteilentwicklung im Programmsegment „Aktive Stadt- und Ortsteilzentren“ festgelegt wurde.

Verfahrenstand

Die frühzeitige Öffentlichkeitsbeteiligung fand in Form einer Öffentlichen Plandiskussion am 6. Oktober 2014 statt.

Das Verfahren wurde durch den Aufstellungsbeschluss B01/18 (Amtlicher Anzeiger Seite 10) eingeleitet. Der Aufstellungsbeschluss steht auch als Download zur Verfügung (siehe unten).

Die öffentliche Auslegung hat in der Zeit vom 12. Februar 2018 bis 13. März 2018 statt gefunden.

Der Planentwurf kann über den Online-Dienst Bauleitplanung eingesehen werden.

https://bauleitplanung.hamburg.de

 

Luftbild und weitere Karten

Luftbilder, weitere Karten und andere Bebauungspläne können Sie auf dem Planportal „Stadt- und Landschaftsplanung online“ nach Aufruf des folgenden Links einsehen:

www.hamburg.de/planportal

 

Ansprechpartner

Herr Dröge Tel.: 4 28 91 – 45 27

E-Mail: henrik.droege@bergedorf.hamburg.de

 

 

Downloads