Bezirk Bergedorf

Mitmachen! Ehrenämter für die nächste Amtszeit

Die Bezirksämter erstellen derzeit die Vorschlagslisten, zur Wahl für die Amtszeit von 2019 bis 2023.

Ehrenämter für die nächste Amtszeit

Für die Ehrenämter ist KEINE juristische Vorbildung erforderlich. Vielmehr geht es darum, dass Bürger unterschiedlichen Geschlechts, Alters und sozialer Stellung ihr vernünftiges Urteil, ihren Gemeinsinn und ihre Bewertungen in die Entscheidungen der Gerichte einbringen sollen.

Ehrenamtliche Richterinnen und Richter werden bei Rechtsstreitigkeiten z. B. aus dem Ausländer- und Asylrecht, Schul-, Bau-, Beamten-, Ordnungs- und Gesundheitsrecht im Verwaltungs- bzw. Oberverwaltungsgericht eingesetzt.

Schöffen und Schöffinnen sowie Jugendschöffen und Jugendschöffinnen wirken bei der Verhandlung und Urteilsfindung von Strafsachen beim Amts- bzw. Landgericht mit.

Voraussetzungen

  • Besitz der deutschen Staatsangehörigkeit
  • Mindestalter bei Amtsantritt: 25 Jahre
  • Meldeanschrift im jeweiligen Bezirksamtsbereich

Jugendschöffen und Jugendschöffinnen zusätzlich

  • Erzieherische Befähigung und Erfahrung in der Jugenderziehung ( braucht nicht schul- oder berufsmäßig erworben zu sein. Es reicht bspw. schon aus, dass man auf eigene Kindererziehung verweisen kann oder ehrenamtlich bzw. beruflich mit Jugendlichen arbeitet)

Bewerbung

Unter ­www.hamburg.de/schoeffenwahl/ können Interessierte weitere Informationen finden sowie die für die Bewerbung erforderliche Einverständniserklärung herunterladen.

Telefonische Auskunft ist unter 040 42891-2025 oder unter der Kurzwahl 115 erhältlich.         

Die Meldungen hierfür sollten bis spätestens 31.03.2018 erfolgen.