Bezirk Bergedorf

Unwetter Informationen zum Starkregenereignis

Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen.

Informationen zum Starkregenereignis

Liebe Bergedorferinnen und Bergedorfer, 

wir haben Ihnen Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen zum Starkregenereignis am Donnerstag zusammengestellt:

Fragen zum Müll:

Wir kümmern uns aktuell um die Abfall- und Sperrmüllentsorgung bei Ihnen vor Ort. Sollten Sie in einem Mehrfamilienhaus wohnen, so wenden Sie sich bitte an Ihren Vermieter, z.B. Ihre Genossenschaft. Sollten Sie Fragen zur Situation der Entsorgung im besonders betroffenen Gebiet rund um die Bojewiese haben: Wir stellen aktuell wieder weitere Container zur Verfügung, die bei den höheren Hausnummern aufgestellt werden. Sind diese wieder befüllt, werden wir Sie wieder entleeren und nochmals aufstellen lassen. Für die AnwohnerInnen und Anwohner entstehen keine Kosten. Sollten Sie weder in diesem Gebiet wohnen, noch in einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus – so nennen Sie uns bitte schriftlich unter: Pressestelle@bergedorf.hamburg.de das betreffende Haus, Ihre Kontaktdaten und Telefonnummer. Wir organisieren gerade eine Sperrmüllabholung, die die betreffenden Straßen abfahren wird. Auch dieser Service wird Ihnen nicht in Rechnung gestellt werden.

Fragen zum Feuerwehreinsatz und den damit verbundenen Kosten:

Die Freie und Hansestadt Hamburg übernimmt für die im Zeitraum vom 10.-12. Mai durchgeführten unwetterbedingten Einsätze der Feuerwehr die anfallenden Kosten.

Hilfe aus gesundheitlichen Gründen:

Sollten Sie aus gesundheitlichen Gründen nicht in der Lage sein, die anfallenden Entsorgungsarbeiten in Ihrem Haus zu bewerkstelligen, dann schicken Sie bitte ebenfalls eine Mail an Pressestelle@bergedorf.hamburg.de mit Ihren Kontaktdaten und Telefonnummer. Diese Maßnahme endet am Mittwoch, den 23.05.2018.

Weitere Übernahme von Kosten:

Neben den Entsorgungskosten und den Kosten der Feuerwehreinsätze wird die Freie und Hansestadt keine weiteren Kosten übernehmen können. Hierzu wenden Sie sich bitte zwecks Schadensregulierung an ihre zuständige Versicherung. 

Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an den HamburgService, Tel. 115