Bezirk Bergedorf

Museumslandschaft Bergedorfer Schloss

Ausschreibung für den Betrieb eines Museumscafés im Museum für Bergedorf und die Vierlande

Bergedorfer Schloss

Der institutionelle Rahmen

Das Bezirksamt Bergedorf betreibt die Bergedorfer Museumslandschaft mit den Häusern Bergedorfer Schloss, Freilichtmuseum Rieck Haus und Besucherzentrum Sternwarte. Die Museumslandschaft bietet den Menschen der Region mit Ausstellungen und Veranstaltungen die Möglichkeit einer kulturellen Identifikation und versteht sich als Impulsgeber für die Diskussion gesellschaftlich relevanter Fragen der Geschichte, Gegenwart und Zukunft. Die Häuser der Bergedorfer Museumslandschaft arbeiten besucherorientiert als Orte des informellen Lernens, des interaktiven und kulturellen Austauschs und der Partizipation aller seiner Besucher.

Standort Bergedorfer Schloss

Das Museum für Bergedorf und die Vierlande im Bergedorfer Schloss ist im Herzen Bergedorfs fußläufig zur Haupteinkaufsstraße in einem großen Park gelegen. Es hat jährlich etwa 13.500 Besucher. Um einen Platz zum Plaudern und Austauschen insbesondere für die Museumsbesucher zu schaffen, soll im Schloss ein Museumscafé betrieben werden.

Für den Betrieb des Museumscafés stehen im Erdgeschoss Räumlichkeiten im Umfang von gut 100 qm bereit. Im Einklang mit den Anforderungen des Denkmalschutzes kann in einem der Räume eine kleine Küche betrieben werden. Ein historisches Kuchenbuffet des ehemaligen Café Möllers zur Auslage eines Kuchenangebots sowie ein Teilmobiliar aus Stühlen und Tischen sind vorhanden und sollten nach Möglichkeit in den Betrieb integriert werden. Der zum Museumsfoyer gelegene Gästeraum (grün in der Skizze) wird von Café und Museum gemeinsam genutzt. Ebenfalls gemeinsam von Museums- und Cafébesuchern benutzte Toiletten befinden sich im Keller.

Das Schloss verfügt über  vergrößern Skizze (Bild: BA Bergedorf) einen Innenhof, der in gegenseitiger Absprache vom Café mitgenutzt werden kann.

Öffnungszeiten

Das Museumscafé sollte dem Museum angeglichene Öffnungszeiten haben, die eine bis zwei Stunden vor Öffnung und nach Schließung des Museumsbetriebs liegen können, aber in jedem Fall die Öffnungszeiten des Museums abdecken müssen. Das wären zurzeit Di – So zwischen 11 und 17 Uhr. Montags ist Ruhetag.

Veranstaltungen

Alle Veranstaltungen im Schloss sind über das Museum zu koordinieren. Da das Museumscafé für Museumsbesucher offen stehen soll, können während der Öffnungszeiten des Museums keine geschlossenen Veranstaltungen im Museumscafé oder im Museumshof durchgeführt werden.

Interessenbekundung

Interessenten für einen den Betrieb eines Museumscafés bewerben sich bei:

Bergedorfer Museumslandschaft
Bergedorfer Schlossstraße 4
museum@bergedorf.hamburg.de

Die Bewerbung sollte Aussagen zum geplanten gastronomischen Angebot des Cafés, zu den geplanten Öffnungszeiten, zu technischen Bedarfen und leistbarer Monatspacht enthalten. Wir fordern vom Bewerber drei Jahre erfolgreiche Gastronomieerfahrung. Außerdem erwarten wir Angaben über die geplante Besucher-Zielgruppe, über vorgesehene Werbemaßnahmen sowie einen Wirtschaftsplan.

Bewerbungsschluss ist Montag, der 12. Juni 2017.