Besondere Stadtführungen Auf neuen Wegen durch Hamburg

Wie fühlt es sich an, blind durch Hamburg zu gehen? Welche Ecken in der Innenstadt erzählen die gruseligsten Geschichten aus der Vergangenheit und wie sieht es bei der Flughafen-Feuerwehr aus? Mit unserer Auswahl besonderer Stadtführungen lernen Sie Hamburg auf spezielle Weise kennen.

1 / 1

Besondere Stadtführungen in Hamburg


Blind durch Hamburg

Der Hauptbahnhof und die Innenstadt sind in Hamburg ein schwieriges Geläuf mit viel Getümmel. Doch wie nimmt man den ganzen Trubel wahr, wenn man blind ist? Wie findet man in der Fußgängerzone ohne zu sehen heraus, in welchem Geschäft man sich befindet? Das lässt sich bei der Stadtführung „Blind durch Hamburg", die von Christian Ohrens angeboten wird, erfahren, denn jeder Teilnehmer bekommt eine Augenbinde und sieht nichts. Ohrens ist selbst blind und nimmt seine Tourteilnehmer im wahrsten Sinne des Wortes an die Hand und führt sie durch sein Hamburg. Neben einer Innenstadt-Tour gibt es auch einen Reeperbahn-Rundgang, eine Tour über den DOM und weitere Angebote, bei denen man sich blind durch die Stadt bewegt.

  • Anbieter: Christian Ohrens
  • Preis: 25 Euro
  • Termine: ganzjährig außer sonntags (auf Anfrage)
  • Dauer: ca. 2 Stunden  (30 Minuten Vorbereitung und Einweisung, 1,5 Stunden Tour)
  • Treffpunkt: Hamburg Hauptbahnhof, „Wandelhalle“, Ausgang Kirchenallee

Weitere Infos: Blind durch Hamburg

Trennlinie

Waterkant Touren

In liebevoll restaurierten VW-Bullis geht es bei den Waterkant Touren durch die Stadt. Die Guides zeigen dabei alternative Wege, die Stadt kennen und lieben zu lernen, falls man das nicht ohnehin schon tut. Mit den Bullis geht es zu Hamburger Ecken, die man von sich aus wohl nicht ansteuern würde, aber auch zu klassischen Sehenswürdigkeiten. Ausgehend von der HafenCity geht es bei der „Kompass Tour" durch die Speicherstadt, nach Wilhelmsburg, über Steinwerder nach St. Pauli und Altona und schließlich in die Sternschanze.

  • Anbieter: Waterkant Touren
  • Preis: 55 Euro
  • Termine: März bis Oktober: Donnerstag bis Sonntag; November bis Februar: Donnerstag, Freitag, Sonntag
  • Dauer: ca. 4 Stunden
  • Treffpunkt: U4-Haltestelle HafenCity Universität

Weitere Infos: Waterkant Touren

Trennlinie

Haunted History Hamburg

Bei dieser Tour erfährt man alles über die dunklen Ecken Hamburgs und die düstere Geschichte der Stadt. Die Haunted History Tour lüftet längst vergessene und gruselige Geheimnisse aus der Vergangenheit und zeigt die Hamburger Stadtgeschichte aus einem anderen Blickwinkel. Dabei geht es um Massenmörder, Piraten, Wikinger und Geister, die in er Hansestadt ihr Unwesen getrieben haben – oder immer noch treiben? Ein gutes Nervenkostüm sollte auf jeden Fall Grundvoraussetzung für die Teilnehmer sein.

  • Anbieter: HH Tours
  • Preis: kostenlos (Trinkgeld für den Guide üblich)
  • Termine: freitags, samstags, sonntags, 20 Uhr
  • Dauer: ca. 2 Stunden
  • Treffpunkt: Rathausmarkt
  • Hinweis: Die Tour ist englischsprachig

Weitere Infos: Haunted History Hamburg

Trennlinie

Hamburger Nebenschauplätze

„Wohnheim statt Hotel Atlantik, Tagesaufenthaltsstätte statt Alsterpavillon, Drogenberatungsstelle statt Passagenbummel", so steht es in der Beschreibung der Tour „Hamburger Nebenschauplätze", die vom Straßenmagazin Hinz&Kunzt angeboten wird. Dabei führen ehemalige Obdachlose durch die City und zeigen ein Hamburg, das nur ganz wenige kennen. Dabei geht es an Orte, die man in keinem Reiseführer finden wird. Die Tour soll Verständnis für diese oft nicht wahrgenommene Welt wecken und zeigen, dass die Stadt für alle offen bleiben muss. Hinweis: Die Tour ist geeignet ab 17 Jahren.

  • Anbieter: Hinz&Kunzt
  • Preis: 10 Euro (ermäßigt 5 Euro)
  • Termine: an zwei Sonntagen im Monat (aktuelle Termine)
  • Dauer: ca. 2 Stunden
  • Treffpunkt: Altstädter Twiete 1-5

Weitere Infos: Hamburger Nebenschauplätze

Trennlinie

Feuerwehr Tour am Airport

Der Traum von Kindern und Männern: Diese Tour bringt Flugzeuge und Feuerwehr zusammen und geht auf Tuchfühlung mit den Löschfahrzeugen der Flughafenfeuerwehr. Zunächst geht es durch die Modellschau im Flughafen, von dort geht es weiter zur Wache der Flughafenfeuerwehr. Dort besichtigt man die Fahrzeughallen, die Technik der Brandschützer und bekommt ganz besondere Einblicke in den Hamburg Airport. Außerdem erfahren die Teilnehmer spannenden Einzelheiten über die Einsatzgebiete der Flughafenfeuerwehr und wie lange es im Ernstfall dauert, bis die Löschfahrzeuge an Ort und Stelle sind.

  • Anbieter: Hamburg Airport
  • Preis: 16 Euro (Kinder bis 14 Jahre: 14 Euro)
  • Termine: dienstags, 13:30 Uhr; donnerstags, 10:00 Uhr; freitags, 13:30 Uhr; samstags und sonntags auf Anfrage
  • Dauer: ca. 2,5 Stunden
  • Treffpunkt: Modellschau im Hamburg Airport

Weitere Informationen: Airport Hamburg

Trennlinie

Hot Rod City Tour

Zentimeter über dem Boden knattert man bei der Hot Rod City Tour mit den Miniaturen der amerikanischen Kultautos über die Hamburger Straßen. Die kleinen Hot Rods sind handmade von der Firma Wenckstern und sind mit 13,6 PS ausgestattet. Das bringt immerhin eine Höchstgeschwindigkeit von 88 km/h. Mit den Flitzern geht es vorbei an den wichtigsten Hamburger Sehenswürdigkeiten. Los geht es auf St. Pauli, dann zum Gänsemarkt, um die Außenalster, in die HafenCity und sogar bis nach Teufelsbrück und ins Treppenviertel nach Blankenese. Auf dem Weg zwischen den Stationen hat man mit den Go Kart-ähnlichen Gefährten dann einen riesen Spaß.

  • Anbieter: Hot Rod City Tour
  • Preis: 99 Euro
  • Termine: Touren täglich ab 10 Uhr möglich
  • Dauer: ca. 2 Stunden
  • Treffpunkt: Parkplatz Strand Pauli (St. Pauli Hafenstraße 89)

Weitere Informationen: Hot Rod City Tour


Auf neuen Wegen durch Hamburg
Wie fühlt es sich an, blind durch Hamburg zu gehen? Welche Ecken in der Innenstadt erzählen die gruseligsten Geschichten aus der Vergangenheit und wie sieht es bei der Flughafen-Feuerwehr aus? Mit unserer Auswahl besonderer Stadtführungen lernen Sie Hamburg auf spezielle Weise kennen.
https://www.hamburg.de/image/10486760/1x1/150/150/c1d91bb905944c4833320aeaa7eadc62/aY/blind-durch-hamburg-bild--1-.jpg
20180219 15:53:05