Finanzbehörde

Grundsicherung Dezernat Soziales, Jugend und Gesundheit

Dezernat Soziales, Jugend und Gesundheit

Fachamt Grundsicherung und Soziales

Das Fachamt Grundsicherung und Soziales gewährt Hilfe für nicht erwerbsfähige Personen, die ihren Lebensunterhalt wegen niedrigen Einkommens nicht allein bestreiten können oder über kein Einkommen verfügen sowie Grundleistung für Personen über 65 Jahre. Diese Hilfen werden gewährt nach den Bestimmungen des Sozialgesetzbuches XII. Dabei geht es auch darum, Hilfe zur Selbsthilfe zu leisten. Es werden außerdem Hilfen zur Gesundheit, Eingliederungshilfen für behinderte Menschen, Hilfe zur Pflege, Hilfe zur Überwindung besonderer sozialer Schwierigkeiten, Hilfe in anderen Lebenslagen sowie Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz gewährt.

Für einige Personengruppen bestehen Spezialabteilungen.

Hierzu einige Beispiele: Bürgerinnen und Bürger, die Mietschulden haben oder von Wohnungskündigung, Räumungsklagen oder bevorstehenden Räumungen betroffen sind, werden von der Fachstelle für Wohnungsnotfälle beraten und ggf. unterstützt. Ältere Menschen werden in der Abteilung „Seniorenberatung“ betreut und erhalten dort seniorengerechte Hilfen. In einigen Sozialdienststellen gibt es Spezialabteilungen für Menschen mit Behinderungen.

Zum Aufgabenspektrum dieses Fachamtes gehört auch der Bereich „Wohnen“.

Hier können Sie Wohngeld beantragen. Zu den weiteren Aufgaben gehört die Vermittlung von Sozialwohnungen an anerkannte Wohnungsnotfälle und die Erteilung von Berechtigungsbescheinigungen für Wohnungssuchende. Zentral für Hamburg erhalten anspruchsberechtigte Schülerinnen und Schüler BAföG im Bezirksamt Hamburg-Mitte und Wehrdienstleistende sowie ihre Angehörigen Unterhaltssicherungsleistungen im Bezirksamt Bergedorf.

Fachamt Sozialraummanagement

„Management eines sozialen Raumes“ ist die fachübergreifende Planung und Steuerung der sozialen Infrastruktur und die Verknüpfung der fachbezogenenen Vorgaben aus den Bereichen Gesundheit, Jugendhilfe, Altenhilfe, Soziales, Stadtteilkultur und Sport sowie teilweise der aktiven Stadtteilentwicklung und Sanierung (in einigen Bezirksämtern wird diese Aufgabe im Fachamt Stadt- und Landschaftsplanung wahrgenommen). Außerdem gehören die Aufgaben im Zusammenhang mit der Integration von Zuwanderern und der Förderung des bürgerschaftlichen Engagements (ehrenamtliche Tätigkeiten) in diesen Bereich, der auch für alle bezirklichen Zuwendungen an öffentliche oder private Träger zuständig ist.

Fachamt Jugend- und Familienhilfe (Jugendamt)

Das Jugendamt bietet Kindern, Jugendlichen und ihren Eltern sowie jungen Volljährigen vielfältige Dienstleistungen für unterschiedliche Lebenslagen und Erziehungssituationen an. Hierzu gehören Beratungsangebote in Krisen- und Konfliktsituationen, in Fragen der Partnerschaft, Trennung und Scheidung. Ein breites und sehr differenziertes Spektrum an individuellen Hilfen zur Erziehung und der Eingliederungshilfe für seelisch behinderte Kinder und Jugendliche kann ebenfalls durch das Jugendamt vermittelt werden.

Das Jugendamt überprüft Hinweise auf mögliche Kindeswohlgefährdungen (z.B. durch Vernachlässigung, Misshandlung und Missbrauch) und leitet geeignete Maßnahmen zur Abwendung von Gefährdungen ein. Das Jugendamt berät und unterstützt bei Vaterschaftsfeststellungen und der Geltendmachung von Unterhaltsansprüchen und führt Beistandschaften.

Die Leistungen des Jugendamtes umfassen weiterhin Angebote der Kinder- und Jugendarbeit/Jugendsozialarbeit sowie der Förderung der Erziehung in der Familie. Es berät in allen Fragen der Kindertagesbetreuung, unterstützt bei der Suche nach einem geeigneten Platz und berechnet die der Kostenbeteiligung. Es bewilligt für Kinder, die bis zum 31. Dezember 2006 geboren wurden, Erziehungsgeld und für Kinder, die ab dem 1. Januar 2007 geboren werden, Elterngeld. Für Kinder, deren Unterhaltsanspruch nicht sichergestellt ist, bewilligt das Jugendamt Leistungen nach dem Unterhaltsvorschussgesetz.

Die Adoptionsvermittlungsstelle, die für die öffentliche Adoptionsvermittlung in der Freien und Hansestadt Hamburg zuständig ist, sowie der Jugendpsychiatrische und -psychologische Dienst (JPPD) sind zentral beim Jugendamt des Bezirksamtes Hamburg-Nord angebunden.

Fachamt Gesundheit (Gesundheitsamt)

Der öffentliche Gesundheitsdienst erstattet amtsärztliche Gutachten, bekämpft Seuchen, betreut Säuglinge, Klein- und Schulkinder und steht Körperbehinderten sowie Krebs-, Tuberkulose-, Geschlechtskranken mit Rat und Hilfe zur Seite. Für Jugendliche und Erwachsene mit psychischen Problemen ist das Gesundheitsamt ein wichtiger Ansprechpartner. Im Gesundheitsamt des Bezirksamtes Hamburg-Nord werden zentral die Aufgaben des Beratungszentrums Sehen, Hören, Bewegen und Sprechen wahrgenommen.

Fachamt Straffälligen- und Gerichtshilfe

Das Bezirksamt Eimsbüttel ist für die Straffälligen- und Gerichtshilfe in ganz Hamburg zuständig. Dieser Bereich umfasst die Jugendgerichtshilfe und –bewährungshilfe, die Erwachsenengerichtshilfe und –bewährungshilfe sowie die Vermittlung in gemeinnützige Arbeit und die Haftentlassenenhilfe.

Fachamt Eingliederungshilfe

Das Bezirksamt Wandsbek ist zentral für die Gewährung von teil- und vollstationären Leistungen der Eingliederungshilfe zuständig. Dazu gehören auch Leistungen für Pflegebedürftige, die in Pflegeeinrichtungen außerhalb Hamburgs untergebracht sind. Daneben werden die ambulanten Leistungen „Ambulant betreute Wohn- / Hausgemeinschaft (AWG)“ und „Betreutes Wohnen (BeWo)“ für den Personenkreis der geistig, körperlich und seelisch behinderten Menschen bewilligt.

Auf Basis einer Gesamtplanung wird ein einheitliches Fallmanagement für eine verbesserte individuelle Leistungsgewährung aufgebaut.

Soziale Dienstleistungszentren

In den zukünftigen Sozialen Dienstleistungszentren werden alle bürgerbezogenen Dienste der Bezirksämter aus den Bereichen Grundsicherung und Soziales, Jugend- und Familienhilfe sowie Gesundheit zusammengeführt. Es ist vorgesehen, die Sozialen Dienstleistungszentren an rund 20 Standorten einzurichten. Innerhalb der Sozialen Dienstleistungszentren unterstützen Fallmanager die Hilfesuchenden bei der Beratung, Koordination  und Gewährung von Hilfen in schwierigen Fällen.