Institut für Hygiene und Umwelt

Aufgaben und Projekte Hamburg Port Health Center

Der Hafen- und Flughafenärztliche Dienst der Freien und Hansestadt Hamburg - international bekannt als Hamburg Port Health Center (HPHC) - verfügt über eine lange Tradition. Diese führt zurück bis auf den ersten Hafenarzt, Prof. Dr. Bernhard Nocht, der 1892 nach der letzten verheerenden Cholera-Epidemie in Hamburg berufen wurde. Heute ist das HPHC ein Bestandteil des Instituts für Hygiene und Umwelt (HU).

Hamburg Port Health Center

Das Hamburg Port Health Center ist für die Durchführung der hoheitlichen Aufgaben im Rahmen des öffentlichen Gesundheitsschutzes im Bereich des Hafens und des Flughafens zuständig. Neben den umfangreichen Überwachungsaufgaben sind unsere Mitarbeiter in Gremienarbeit beratend tätig.

Darüber hinaus arbeitet das HPHC-Team eng mit dem Forschungsteam der Schifffahrtsmedizin zusammen. Zu den Kooperationen gehört unter anderem die Mitarbeit im Ausbildungszentrum der Schifffahrtsmedizin, in dem medizinische Wiederholungslehrgänge für Schiffsoffiziere angeboten werden.

Beim HPHC liegt auch die Geschäftsführung und der Vorsitz des Arbeitskreises der Küstenländer für Schiffshygiene, dessen Ziel eine fachliche Abstimmung und Vernetzung der hafenärztlichen Dienste Deutschlands ist.  

Aktuelle Projekte und Aufgaben

Im HPHC wird an zahlreichen Projekten gearbeitet, teilweise in Kooperation mit der Arbeitsgruppe Schifffahrtsmedizin. Hier eine kurze Übersicht:

  • Seemannssprechstunde
  • Bearbeitung hygienerelevanter Fragen im Bereich Trinkwasser
  • Beratungstätigkeit für die Weltgesundheitsorganisation
  • Bearbeitung hygienerelevanter Fragen im Bereich Abwasser
  • Implementierung der Internationalen Gesundheitsvorschriften
  • Ergänzung des International Medical Guide for Ships (PDF-Datei, 330 KB)
  • Begasung von Bulk-Schiffen
  • EU-Projekt SHIPSAN TRAINET
  • Praktische Anleitung von Diplom- und Doktorarbeiten mit Seefahrtschulen, Ordinariat für Arbeitsmedizin, Hochschule für Angewandte Wissenschaft, UKE und weiteren Instituten (Rechtsmedizin, BNI)

Neben seiner Funktion als Aufsichtsbehörde ist das HPHC auch als Dienstleister für Bürger und Unternehmen tätig. Die Aufgaben im Einzelnen:

  • Ausstellung von Schiffshygienezertifikaten gemäß IGV
  • Überwachung der Trinkwasserqualität auf Schiffen, in Flugzeugen und Liegenschaften (Hafen und Flughafen)
  • Überwachung der Schiffshygiene
  • Überwachung der medizinischen Ausstattung auf Schiffen
  • Überwachung der MPBetreibV auf Handelsschiffen
  • Infektionsschutz im internationalen Grenzverkehr
  • Freigabe von Leichentransporten aus dem Ausland
  • Medizinische Tauglichkeitsuntersuchung von Schiffsführern
  • Reisemedizinische Beratung
  • Impfberatung und staatlich zugelassene Gelbfieberimpfstelle
  • Beratung von Unternehmen und Institutionen zu Fragen des Infektionsschutzes

Zur Beauftragung nutzen Sie gern unser Online-Bestellformular.

Downloads

Kontakt

Bumper

Freie und Hansestadt Hamburg

Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz

Institut für Hygiene und Umwelt Hamburg Port Health Center
Beltgens Garten 2
20537 Hamburg

  • +49 40 42845-2209
  • +49 40 42731-1250