Institut für Hygiene und Umwelt

Service Exportzertifikate

Für den Export von Lebensmitteln, Kosmetikartikeln und Lebensmittelbedarfsgegenständen werden in einigen Drittländern spezielle Zertifikate benötigt: Gesundheitszertifikate (health certificate), Radioaktivitätszertifikate (non radiation certificate) oder amtliche Bestätigungen von entsprechenden Sachverständigengutachten.

Exportzertifikate Hamburg

In Hamburg ansässige Firmen (Hersteller, Exporteur, Zweigstelle, ...) können bei uns die für den Export benötigten Unterlagen beantragen für:

  • Nichttierische Lebensmittel
  • Kosmetische Mittel
  • Wasch- und Reinigungsmittel
  • Tabakerzeugnisse
  • Lebensmittelbedarfsgegenstände 

Hinweis

Beantragung von Exportzertifikaten beim Institut für Hygiene und Umwelt

Die Ausstellung von Zertifikaten ist gebührenpflichtig. Die Höhe der Gebühren ist abhängig vom Zeitaufwand, der für die jeweilige Bearbeitung benötigt wird (siehe Gebührenübersicht). Durch die Verwendung Beachtung unserer Hinweise können Sie dazu beitragen, dass Ihr Antrag reibungslos und zügig bearbeitet werden kann. Bitte reichen Sie ausschließlich vollständige und aktuelle Unterlagen ein, denn jede Nachlieferung führt zu Zeitverlust und erhöhtem Bearbeitungsaufwand. Das in den Hinweisen erwähnte Antragsformular wird nicht mehr verwendet, stattdessen reicht ein formloser Antrag.

Benötigte Unterlagen:

  • Formloser Antrag auf Ausstellung einer Exportbescheinigung
  • ggf. zusätzliches Begleitschreiben mit Vorschlägen für den Zertifikatstext
  • Kopie der Exportrechnung
  • Informationen zur Exportware, die die Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften belegen (aktuelle Analysen, Produktspezifikationen (nicht älter als ein Jahr) oder ähnliches)
  • Bei Zertifikaten auf Firmenpapier und bei Bestätigungen von Sachverständigengutachten: Original sowie Kopie des Zertifikatentwurfs beziehungsweise des Gutachtens für unsere Unterlagen
  • Falls Sie die Unterlagen nicht von Kurieren abholen lassen: Frankierter und beschrifteter Rückumschlag

Sie erhalten von uns per E-Mail eine Bestätigung Ihres Auftrags. Die darin mitgeteilte Bearbeitungsnummer geben Sie bitte in allen Ihren Schreiben an uns an; Sie erleichtern uns damit die Zuordnung ganz erheblich.

Die durchschnittliche Bearbeitungszeit für einen Antrag beträgt ca. 7 Werktage. Bei Fertigstellung senden wir Ihnen eine Nachricht per E-Mail. 

Danach gehen die Unterlagen in die Post oder können an der Pforte des Instituts abgeholt werden (bitte kündigen Sie den Boten vorab beim Sachbearbeiter an).

Bitte reichen Sie Ihr Zertifikat rechtzeitig und vollständig ein.

Unsere Ansprechpartner: Herr Davids/Frau Kirchner/Herr Tiedt,
Tel: 040 42845-7208/-7205/-2141 (Sprechzeiten Mo bis Do von 9 - 12 Uhr)

E-Mail: Exportzertifikate@hu.hamburg.de



Downloads