Behörde für Schule und Berufsbildung

Schülerwettbewerb Wettstreit der besten Schüler-Gründungsideen: Smoothies für die Nachbarschaft

Schülerteam des Gymnasiums Eppendorf gewinnt renommierten Wirtschafts-Wettbewerb mit Businessplan für Smoothie-Service für kleine Cafés

Berit Booms (17), Justus Goedhart (16), Melike Koenig (16), Teamsprecher Kasra Monadjem (17) und Lennard Riede (16) hatten  allen Grund zum Jubeln: Beim Regionalentscheid von business@school, der Bildungsinitiative der internationalen Unternehmensberatung The Boston Consulting Group (BCG), holten die Schülerinnen und Schüler vom Gymnasium Eppendorf den ersten Platz. Mit ihrer Geschäftsidee "smoozee" wollen sie kleinen Cafés fertige Obst- und Gemüsemischungen für den Mixer anbieten.

1 / 1

Wettstreit der besten Schüler-Gründungsideen: Smoothies für die Nachbarschaft

"Eppendorf ist Smoothiedorf", erzählt Melike Koenig. Die Vitaminbomben lägen hier im Trend, mehr noch als anderswo. Zusammen mit ihren Mitschülern hat die 16-Jährige eine Geschäftsidee ausgearbeitet, mit der auch kleine Cafés oder Geschäfte von diesem Trend profitieren können. "smoozee" will für sie vakuumverpackte, portionierte Obst- und Gemüsemischungen produzieren, fertig für den Mixer. Mit dieser Idee überzeugten die Hamburger Jugendlichen die hochkarätig besetzte Wirtschaftsjury beim Regionalentscheid Hamburg / Niedersachsen / Schleswig-Holstein.

Hochkarätige Jury prüft Schülergeschäftsideen

Diese zeigte sich sowohl von der realistischen Idee als auch vom detaillierten Businessplan beeindruckt. "Ihr habt Leidenschaft und seid ein tolles Team", lautete die einstimmige Meinung der Juroren. Jurymitglied Ulrike Brouzi, Mitglied des Vorstands, NORD/LB Norddeutsche Landesbank Girozentrale, war auch von den übrigen Teilnehmern des Regionalfinales sehr beeindruckt: "Es begeistert mich, zu sehen, wie die Schüler sich im Laufe des Jahres dank business@school durch den Erwerb von Schlüsselqualifikationen wie Teamarbeit und Zeitmanagement persönlich enorm weiterentwickeln. Das bereitet sie wirklich gut auf das Leben nach der Schule vor."

Zu den weiteren Mitglieder der Jury zählten:

  • Arndt Bickhoff, Mitglied der Geschäftsführung, VHV solutions GmbH
  • Alexander Dahlke, Partner and Managing Director, The Boston Consulting Group
  • Thomas Glöyer , CIO, Lufthansa Technik AG
  • Dr. Martin Nohlen, Patentanwalt, Uexküll & Stolberg
  • Jörn-Marc Vogler, Geschäftsführer, Veluvia GmbH
  • Hans-Bodo von Laffert, Managing Director, Sushi Factory
  • Johannes Züll, Vorsitzender der Geschäftsführung, Studio Hamburg GmbH

Einzug ins Deutschlandfinale

Durch den Sieg beim business@school-Regionalentscheid vertritt das Team smoozee die Region Hamburg / Niedersachsen / Schleswig-Holstein im großen business@school-Finale am 19. Juni 2017 in München. Dort treffen die Schülerinnen und Schüler auf acht weitere Siegerteams der anderen Vorentscheide aus ganz Deutschland.

Drei zweite Plätze für Teams aus Hamburg und Henstedt-Ulzburg

Die Entscheidung für das Team vom Gymnasium Eppendorf fiel denkbar knapp aus. Dahinter belegen drei Teams aus Hamburg und Henstedt-Ulzburg sehr gute zweite Plätze:

  • Als Team Car Seat Butler präsentierten Lene Freydag (16), Jonas Jentsch (17), Tom Langer (17), Teamsprecher Vincent Stelling (17) und Jan Stuth (17) vom Gymnasium Ohmoor (Niendorf) eine multifunktionale Sitzablage für den Beifahrersitz im Auto.
  • Das Team classE vom Helene Lange-Gymnasium und dem Gymnasium Kaiser-Friedrich-Ufer (Eimsbüttel) mit Johanna Ahsbar (17), Bennet Behnke (16), Teamsprecherin Linette Butzer (17), Daniel Levin (18), Yoldas Polat (17) und David Voges (16) trat mit einem digitalen E-Book-Portal für Schulbücher an.
  • Das Team Fast Lock vom Alstergymnasium Henstedt-Ulzburg stellte mit Teamsprecher Tim Büchler (17), Christian Frerichs (18), Sara Mundt (17), Ronja Weber (18) und Marcel Zwiefelhofer (17) ein Fahrradschloss mit Smartkey vor, das sich auf Knopfdruck öffnet.

Mehr als 1.500 Schüler von 90 Gymnasien tauchen in die Wirtschaft ein

Im laufenden Schuljahr 2016/2017 beteiligen sich erneut mehr als 1.500 Schülerinnen und Schüler von 90 Schulen an business@school. Zehn Monate lang beschäftigten sich die teilnehmenden Jugendlichen intensiv mit Wirtschaftsfragen, bevor sie ihre eigenen Geschäftsideen entwickelten. Unterstützung erhielten sie von ihren rund 200 Lehrern sowie über 500 Betreuern von 20 namhaften Wirtschaftsunternehmen und von BCG.

Im kommenden Schuljahr feiert business@school sein 20-jähriges Bestehen – und zeigt sich dank beständiger Weiterentwicklung mit Lehrkräften auf der Höhe der Zeit mit digitalen Zusatzangeboten und nachhaltigem Engagement in Albanien.

Mit dem Videoblogger Economics hat business@school ein Angebot für Schülerinnen und Schüler aller Schulformen geschaffen. Vier Unternehmen, vier Fragen und ein Video von maximal vier Minuten: In dem Videowettbewerb können 14- bis 20-Jährige ihre Wirtschafts- und Medienkompetenz beweisen – und tolle Preise gewinnen. Einsendeschluss ist der 1. August 2017. Informationen finden Sie auf der Website www.videoblogger-economics.net.

Am Regionalfinale in Hamburg nahmen Schülerteams von folgenden Gymnasien teil:

  • Albert-Schweitzer-Gymnasium (Ohlsdorf): AntiChew – das Anti-Geruchs-Kaugummi
  • Gymnasium Eppendorf: smoozee – fertige Obst- und Gemüsemischungen für den Mixer
  • Gymnasium Ohmoor (Niendorf): Car Seat Butler – die multifunktionale Sitzablage für den Beifahrersitz im Auto
  • Gymnasium Rissen: Sorglos-verreisen – ein Homesitting-Service für Urlauber
  • Helene Lange Gymnasium/Gymnasium Kaiser-Friedrich-Ufer (Eimsbüttel): classE – das digitale E-Book-Portal für die Schule der Zukunft
  • Kaiser-Wilhelm- und Ratsgymnasium, Hannover: Schion – ein Skischuhüberzieher, der Ausrutscher verhindert
  • St. Ursula-Schule, Hannover: Appotec – eine App, die die Vorzüge von lokalen und Online-Apotheken verbindet
  • Alstergymnasium, Henstedt-Ulzburg: Fast Lock – ein Fahrradschloss mit Smartkey, das sich auf Knopfdruck öffnet

Kontakt zum Schülerteam

Sie möchten mehr über die Schüler, ihre Ideen und über unsere Bildungsinitiative erfahren? Rufen Sie business@school gern zwecks Kontaktherstellung an (s.u.). Fotos der Schüler in Druckqualität finden Sie auf der Website von business@school: www.business-at-school.net/2017-hamburg-fotos

business@school, die Bildungsinitiative der internationalen Unternehmensberatung The Boston Consulting Group (BCG), vermittelt seit 1998 jährlich rund 1.500 Schülern über ein Schuljahr hinweg in drei Phasen Wirtschaft praxisnah: zunächst durch die Analyse eines Groß- und eines Kleinunternehmens, dann durch die Entwicklung einer eigenen Geschäftsidee inklusive Businessplan. Unterstützt werden die Schülerteams durch ihre Lehrer sowie rund 500 Betreuer von über 20 Partnerunternehmen und von BCG.

Gesellschaftliche Verantwortung

The Boston Consulting Group (BCG) ist eine internationale Managementberatung und weltweit führend auf dem Gebiet der Unternehmensstrategie. 1963 von Bruce D. Henderson gegründet, ist BCG heute an 85 Standorten in 48 Ländern vertreten. Neben der Arbeit für Unternehmen unterstützen BCG-Berater auch honorarfrei ausgewählte Organisationen wie Save the Children oder das Welternährungsprogramm der Vereinten Nationen. Allein 2016 hat BCG weltweit mit 150 Organisationen über 300 soziale Projekte unterstützt. In Deutschland setzt sich die Unternehmensberatung insbesondere für die Bildung und Förderung von jungen Erwachsenen ein. Mit der Bildungsinitiative business@school engagiert sich BCG seit 1998 gemeinsam mit anderen Unternehmen an Schulen, um vor Ort mit den Lehrkräften Jugendlichen wirtschaftliche Begriffe und Zusammenhänge zu erklären und ihnen so einen praxisnahen Einblick in die Welt der Wirtschaft zu ermöglichen. Für dieses Engagement erhielt BCG Ende 2002 den wichtigsten deutschen Corporate-Citizenship-Preis, die Auszeichnung der Initiative "Freiheit und Verantwortung".

Rückfragen der Medien

business@school
Julia Graven, Press Relations
Tel. (089) 2317 4327 I Mobil (0170) 334 4327
E-Mail: presse@business-at-school.net
Internet: www.business-at-school.net