Personalamt

„enter the dragon“ Drachenbootrennen

In 2008 hat das Zentrum für Aus- und Fortbildung (ZAF) den Entschluss gefasst, die Dachkampagne „Wir sind Hamburg! Bist Du dabei?“ durch eine öffentlichkeitswirksame Großveranstaltung zu untermalen. Ziel der Kampagne ist es, den Anteil von Menschen mit Migrationshintergrund in den Ausbildungen der hamburgischen Verwaltung deutlich zu erhöhen.

Drachenbootrennen

Drachenbootrennen auf der AlsterDas jährliche Drachenbootrennen auf der Binnenalster, – ein sportliches Event mit Dynamik und Teamcharakter –  erschien für die Bewerbung der Kampagne sehr passend. Der Teamgedanke spiegelt sich in dem Slogan der Dachkampagne wider. „Wir sind Hamburg!“ symbolisiert eine Identifizierung mit der Freien und Hansestadt Hamburg und unterstreicht zudem die Vielfalt der hamburgischen Verwaltung. Wie auch beim Drachenbootrennen kommt die hamburgische Verwaltung nur im Team ans Ziel. Die Planungen zur Teilnahme am Drachenboot Festival 2009 „Enter the dragon“ nahmen fortan ihren Lauf. Nachwuchskräfte aus allen Ausbildungen der hamburgischen Verwaltung konnten sich für einen Platz im Rennteam anmelden. Auch den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des ZAF wurde die Möglichkeit geboten sich mit einem Rennteam beim Drachenbootrennen 2009 zu beteiligen. Zwei Boote schickte das Zentrum für Aus- und Fortbildung ins Rennen: „ZAF – Kompetenz für Sie“ und „Wir sind Hamburg! Bist Du dabei?“. Um die Rennbeteiligung für die weitere Öffentlichkeitsarbeit zur Dachkampagne nutzen zu können, wurde das Team „Wir sind Hamburg! Bist Du dabei? filmisch begleitet. Ein Drachenboot umfasst 20 Paddlerinnen und Paddler. Der gleiche Takt der Paddelnden hat hierbei ein weit höheres Gewicht als die Kraftanstrengungen eines Einzelnen. Nach nur einer vorgelagerten Trainingseinheit hatten wir ein vages Gefühl von dem, was uns erwartet.

Am 5. September 2009 war es dann soweit. Die verschiedenen Teams, die überwiegend aus Unternehmen in und um Hamburg stammten, fanden sich bei dem Drachenbootfestival 2009 an der Binnenalster ein. Der Neue Jungfernstieg war den Zuschauerinnen und Zuschauern vorbehalten. Verschiedene Präsentationszelte untermauerten den Eventcharakter der Veranstaltung. Auch die Dachkampagne wurde mit einem Pagodenzelt beworben und lockte zahlreiche Interessierte an. Um 11.40 Uhr gab es dann keinen Weg mehr zurück. Beide Rennteams nahmen an Zeitläufen teil, um in ihre jeweilige Klasse mit ebenbürtigen Rennteams eingestuft zu werden. „Are you ready? – Attention ! – Go!“ hieß das Startsignal.

Wie es auch zu erwarten war, wurden wir als Neulinge in die Klasse „Fun-Fun“ eingestuft. Daneben gab es die Klassen „Fun“, „Fun-Sport“ und „Sport“. Da auch unsere Klasse elf Teams umfasste, freuten wir uns sehr, dass wir uns mit beiden Booten beim Vorlauf direkt für das Halbfinale am Sonntag, dem 6. September 2009, qualifizieren konnten. Als beide Teams sich am Sonntag schließlich auch für das A-Finale qualifizieren konnten, wurde unser Wettkampfgeist noch einmal mehr verstärkt. Um 15.00 Uhr starteten unsere beiden Teams mit fünf weiteren, um nach dem Pokal in Form eines silbernen Drachens zu greifen. Wieder streckten die Teams ihre Paddel angespannt ins Wasser und nahmen ihre Startposition ein. „Are you ready? – Attention ! – Go!“

Es ist das eingetreten, womit wir vorher nicht gerechnet hatten: Das Team „Wir sind Hamburg! Bist Du dabei?“ erreichte als erstes Team nach 250 Metern die Ziellinie. Selbstverständlich war die Freude auf Seiten beider Teams groß. Später stellte sich heraus, dass die Zeit so gut war, dass wir auch in der Klasse „Fun-Sport“ einen der vorderen Plätze eingenommen hätten. Bei der Siegerehrung wurde uns die Ehre zuteil den ersehnten Pokal entgegenzunehmen.

Die Nachwuchskräfte konnten den Slogan „Wir sind Hamburg! Bist Du dabei? nur wie folgt beantworten: Ja!