Behörde für Kultur und Medien

Multimediale Inszenierungen Planetarium Hamburg

1 / 1

Das Planetarium Hamburg bietet multimediale Inszenierungen

Nach anderthalb Jahren des Umbaus mit umfangreicher Erweiterung im Sockelbereich des Turmes, öffnete das Planetarium am 14. Februar 2017 in neuem Glanz. Neben einem großzügigen Foyer, dem erweiterten Ausstellungsbereich und einem Restaurant bietet das Planetarium  heute auch einen barrierefreien Zugang bis hinauf zur Aussichtsplattform. 

Der Spielplan bietet den Besuchern ein umfangreiches Programm in den großen Themenfeldern „Unsere Welt“, „Unser Kosmos“ und „Unsere Stars“. Sternenreisen durch Zeit und Raum - auch im 3D-Bild- und Tonformat.

Hinzu kommen Lesungen, Konzerte und Auftritte vieler bekannter und beliebter Künstler.

Planetarium Hamburg

Weit über 300.000 Menschen gehen jedes Jahr im ehemaligen Wasserturm im Hamburger Stadtpark auf Entdeckungsreisen in den Kosmos. Das Planetarium Hamburg ist mit seinen technischen Möglichkeiten und dem breit gefächerten Spielplan eine weit über die Grenzen Deutschlands hinaus beachtete Begegnungsstätte der Öffentlichkeit mit Kultur und Wissenschaft. Die Erde und ihr Platz im Kosmos stehen im Zentrum des umfangreichen Programms. Darüber hinaus erfahren die Besucher des Planetariums Musik-, Licht-, Literatur- und Laserwelten hautnah und in technischer Brillanz. Das Planetarium Hamburg besitzt eine weltweit einzigartige Kombination an Technik. Es ist das erste Sternentheater weltweit, in dem ein immersives 3D-Bild mit 3D-Sound zu einem Gesamterlebnis verschmilzt. Die naturgetreue Zeiss-Sternenprojektion, eine digitale 8K-3D-Ganzkuppelprojektion, die

3D-Soundanlage und die weltgrößte Showlaser- und Lichtanlage bilden das herausragende Instrumentarium für Reisen mit diesem "Kreuzfahrtschiff der Sinne".

Adresse (neu):

Linnering 1 (Stadtpark), D- 22299 Hamburg

Das Planetarium ist ein Landesbetrieb der Freien und Hansestadt Hamburg.

Mehr Informationen erhalten Sie unter www.planetarium-hamburg.de.

Zuständige Fachreferentin in der Kulturbehörde ist Frau Dr. Annette Busse.

Kontakt

Bumper

Dr. Annette Busse

Planetarium, KZ-Gedenkstätte Neuengamme, Erinnerungskultur

Behörde für Kultur und Medien
Dr. Annette Busse
Planetarium, KZ-Gedenkstätte Neuengamme, Erinnerungskultur
Hohe Bleichen 22
20354 Hamburg