Behörde für Kultur und Medien

Ehrung Senator-Biermann-Ratjen-Medaille für Christian Seeler

Hamburger Senat ehrt langjährigen Intendanten des Ohnsorg Theaters

  

Senator-Biermann-Ratjen-Medaille für Christian Seeler

Hamburgs Erster Bürgermeister Olaf Scholz hat gestern Abend dem langjährigen Intendanten des Ohnsorg Theaters, Christian Seeler, im Namen des Senats der Freien und Hansestadt Hamburg die Senator-Biermann-Ratjen-Medaille verliehen. Der Senat dankt damit Christian Seeler für sein Engagement als Intendant des Ohnsorg Theaters, als Vertreter der Hamburger Privattheaterszene und im Verein Hamburger Theater e.V. sowie seinen Einsatz für die niederdeutsche Sprache. Verliehen wurde die Medaille im Rahmen der Verabschiedung des Intendanten im Ohnsorg Theater.

Hamburgs Erster Bürgermeister Olaf Scholz: „Christian Seeler ist eine beständige und verlässliche Größe im Kulturleben der Stadt und eigentlich hier nicht wegzudenken. Christian Seeler hat das Ohnsorg Theater als feste Heimat für das Niederdeutsche im Herzen von Hamburg etabliert und klug weiterentwickelt. Er hat nicht nur das Ohnsorg Theater mit Weitsicht seit 1996 als Intendant geführt, er hat auch in vielen anderen Bereichen wichtige Weichen gestellt und aufgrund seines kenntnisreichen Wirkens die Aufmerksamkeit auf die Kultur und die kulturelle Identität der Stadt gelenkt und erhöht.“

Christian Seeler

Christian Seeler wurde 1958 in Hamburg als Sohn der Politikerin Ingrid Seeler und des Senators Hans-Joachim Seeler geboren. Nach einer Lehre zum Groß- und Außenhandelskaufmann absolvierte er ein Studium der Germanistik und Theaterwissenschaften. Ab 1982 begann Christian Seeler als Schauspieler am Ohnsorg-Theater und blieb dem Theater bis heute mit einer Unterbrechung (von 1992 bis 1996) treu: 1984 im Alter von 26 Jahren wurde er Geschäftsführer des Theaters, seit 1996 arbeitet Christian Seeler als Intendant.

In dem über 100-jährigen Bestehen des Ohnsorg-Theaters hat Christian Seeler die Entwicklung und die internationale Bekanntheit der renommierten Volksbühne entscheidend mitgeprägt. Unter seiner Leitung vollzog sich der Standort-Wechsel von den Großen Bleichen ins Bieberhaus am Hauptbahnhof, hier konnte auch eine zusätzliche Studiobühne eingerichtet werden. Dem Theater ist es damit erstmals möglich, den künstlerischen Fokus auch auf Theaterstücke für und mit Kindern und Jugendlichen zu legen und sie für die niederdeutsche Sprache als wesentlichen Teil norddeutscher Kultur zu begeistern. Im Rahmen der Europäischen Charta der Regional- oder Minderheitensprachen nimmt das Ohnsorg-Theater mit diesem Engagement eine wichtige Rolle als Repräsentant einer lebendigen niederdeutschen Sprache ein.

2004 gründete Christian Seeler zusammen mit 25 Theatern den Verein Hamburger Theater e.V. und rief als Vorstandsmitglied zusammen mit Louwrens Langevoort (Hamburgische Staatsoper), Nils Loenicker (Alma Hoppes Lustspielhaus) und Tessa Beecken (Kampnagel) die Hamburger Theaternacht ins Leben. Christian Seeler hat den Zusammenschluss maßgeblich mit befördert und als Chance begriffen, gemeinsam Interessen zu formulieren und durchzusetzen. Im Januar 2017 hat er das Amt des Vorsitzenden der Privattheatergruppe im Deutschen Bühnenverein übernommen und setzt sein Engagement damit auch überregional fort.


Die Senator-Biermann-Ratjen-Medaille

Die Senator-Biermann-Ratjen-Medaille wurde 1978 vom Hamburger Senat zum Gedenken an die Verdienste des Kultursenators Dr. Hans Harder Biermann-Ratjen (1901 – 1969) gestiftet. Mit der Medaille werden Personen, Personengruppen oder Institutionen geehrt, die sich mit ihren künstlerischen und kulturellen Leistungen um Hamburg verdient gemacht haben.