Behörde für Kultur und Medien

Förderung der Freien Szene Elbkulturfonds

1 / 1

Kulturförderung der Freien Szene in Hamburg


Alle Informationen zu den Förderkriterien finden Sie in den Förderrichtlinien unten im Download.

Rückfragen zum Elbkulturfonds 2018 richten Sie bitte per E-Mail oder telefonisch an den Kontakt unten. 

Die Behörde für Kultur und Medien vergibt die Fördergelder einmal im Kalenderjahr jeweils für das Folgejahr.

Die Ausschreibung für 2018  endet am 30. Juni 2017.

Aus Mitteln des Elbkulturfonds werden jährlich große und künstlerisch innovative Produktionen gefördert. Eine Jury aus externen Fachleuten wählt Projekte von hoher inhaltlicher und künstlerischer Qualität in Konzeption und Umsetzung aus, die mit insgesamt 500.000 Euro gefördert werden.

Für den Elbkulturfonds können Projekte aller künstlerischen Sparten mit Ausnahme der Filmproduktion berücksichtigt werden. Spartenübergreifende Projekte sowie Kooperationen verschiedener national und international agierender Künstlerinnen und Künstler sind hierbei möglich und erwünscht. Die Projekte sollen für Hamburg erarbeitet und hier präsentiert werden. Gleichzeitig sollen sie Strahlkraft für ein Publikum und eine Fachöffentlichkeit über die Stadtgrenzen hinaus entwickeln.

Die Projekte sollten ein Volumen von mindestens etwa 50.000 Euro haben. Eine komplementäre Förderung durch Drittmittel ist möglich, eine Doppelförderung durch einen Fachtitel der Behörde für Kultur und Medien ist ausgeschlossen. Ausführliche Informationen zum Verfahren und zu früheren Projekten finden Sie hier:

Die Förderrichtlinien und das Logo können Sie unter "Downloads" unten herunterladen. Bitte verwenden Sie zur Bewerbung ausschließlich das Formular "Aktueller Antrag auf Zuwendung der Kulturbehörde - Projektförderung" und das Formular "Ergänzende Angaben" unten im Download.

Zuwendungen

Projektanträge müssen auf dem Antragsformular "Aktueller Antrag auf Zuwendung der Kulturbehörde - Projektförderung" gestellt werden. Bitte füllen Sie auch das Formular "Ergänzende Angaben" aus. NUR ZUSAMMEN IST DER ANTRAG VOLLSTÄNDIG!

Anträge können persönlich in der Behörde für Kultur und Medien zu den regelmäßigen Öffnungszeiten (Mo.-Fr. 9:00-16:30 Uhr) abgegeben oder auf dem Postwege eingereicht werden. Es gilt das Datum des Poststempels. Fällt der Abgabetermin auf einen Samstag oder Sonntag, so endet die Antragsfrist erst mit Ablauf des darauf folgenden Werktages.

Die Behörde vergibt die Fördergelder einmal im Kalenderjahr jeweils für das Folgejahr.

Elbkulturfonds - Termine



Kontakt:

Frau Hannah Kayenburg
Referat Theater
Hohe Bleichen 22
20354 Hamburg
E-Mail: hannah.kayenburg@bkm.hamburg.de
Tel.: 040 428 24-213

Downloads