Behörde für Kultur und Medien

Transparenzportal Transparenzportal Hamburg

Das Transparenzportal Hamburg ermöglicht es jedem Interessierten, bislang verwaltungsinterne Informationen, online einzusehen und weiterzuverarbeiten

Transparenzportal Hamburg

Im Hamburgischen Transparenzgesetz (HmbTG) ist eine umfassende Veröffentlichungspflicht von bislang verwaltungsinternen Informationen festgelegt, um die vorhandenen Informationsmöglichkeiten zu verbessern, die Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger zu fördern und die Kontrolle staatlichen Handelns zu unterstützen.

Um einen anonymen und direkten Zugriff auf die veröffentlichten Dokumente und Daten zu ermöglichen, wurde das Transparenzportal Hamburg entwickelt. Es konnte im Rahmen eines behördenübergreifenden Projektes innerhalb von zwei Jahren nach Inkrafttreten des HmbTG aufgebaut werden und steht Bürgerinnen und Bürgern seit Oktober 2014 online zur Verfügung. Die Betreuung des Transparenzportals liegt seit Beginn des Jahres 2015 in der Zuständigkeit der Fachlichen Leitstelle Transparenzportal des Hamburger Staatsarchives.

Im Transparenzportal Hamburg stehen täglich neue Informationen zur Verfügung, die von der klassischen Verwaltung (z.B. Bezirksämter und Fachbehörden) und von öffentlichen Unternehmen (z.B. HafenCity Hamburg GmbH und Elbe-Werkstätten) für das Portal bereitgestellt werden. Dabei ist durch das HmbTG genau festgelegt, welche Informationen der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt werden müssen. Es handelt sich beispielsweise um Baugenehmigungen, Geodaten, Studien, Verträge oder Senatsmitteilungen. Zusätzlich finden sich im Transparenzportal Rohdaten, die zur Weiterverarbeitung geeignet sind, sowie Anwendungen, wie die Kita-Datenbank oder Stadtteil-Profile.

Weitere Informationen zum Transparenzportal finden Sie hier:

Bei Anregungen oder Fragen kontaktieren Sie gerne die Fachliche Leitstelle Transparenzportal: E-Mail: transparenzportal@kb.hamburg.de