Behörde für Inneres und Sport

Ausbildung Feuerwehr Ausbildung zum/zur Brandoberinspektor/in

Die zweijährige Ausbildung qualifiziert Sie u.a. für eine leitende Funktion im Einsatzdienst und das Führen einer Wachabteilung.

Ausbildung zum/zur Brandoberinspektor/in

  

Voraussetzungen

  • Bachelorabschluss in einem technischen oder naturwissenschaftlichen Studiengang
  • höchstens 35 Jahre alt (am Tag der Einstellung)
  • mindestens das Deutsche Schwimmabzeichen Silber (nicht älter als zwei Jahre)
  • Führerschein der Klasse B
  • ein hohes Maß an körperlicher Fitness
  • erfolgreiche Teilnahme am Einstellungsverfahren
  • gesundheitliche Eignung für den Feuerwehrdienst

  

Ausbildung

Die zweijährige Ausbildung gliedert sich in zwei Abschnitte und schließt mit der Laufbahnprüfung ab.

1. Grundausbildung

  • Feuerwehrtechnik
  • Rettungsdienst
  • Praktikum im Einsatzdienst

2. Ausbildung zur taktischen Führung von Einsatzkräften

  • Hospitation in den Verwaltungs- und Servicebereichen
  • Praktikum als Fahrzeugführer/in
  • Abschließende theoretische Ausbildung mit Laufbahnprüfung

  

Berufsbild

Wenn Sie die Laufbahnprüfung bestanden haben, werden Sie in ein Beamtenverhältnis auf Probe übernommen und arbeiten grundsätzlich an einer der Feuer- und Rettungswachen im Einsatzdienst als Fahrzeugführer/in. Darüber hinaus über­nehmen Sie Führungsaufgaben an der Einsatz­stelle und im internen Dienst.

  

Perspektiven

Später können Sie dann zur/zum Wachabteilungsführer/in aufsteigen. In dieser Funktion sind Sie verantwortlich für die

  • Organisation des Dienstbetriebes,
  • Personalführung sowie
  • Aus- und Fortbildung.

Sie können auch in den Abteilungen der Feuerwehr Ham­burg z. B. als Fachlehrer/in an der Feuerwehr­akademie, als Dienstgruppenleiter/in oder Lagedienstführer/in in der Rettungsleitstelle oder im Vorbeugenden Brandschutz eingesetzt werden.

Sie können weiterhin die Chance nutzen, in einer Sondereinsatzgruppe (SEG) in den Bereichen Tauchen, Höhenrettung oder Schiffsicherung mitzuwirken.

  

Ausbildungsvergütung

Während der Ausbildung erhalten Sie als Brandoberinspektor-Anwärter/in folgende Bezüge:

ledig

verheiratet

verheiratet
1 Kind

verheiratet
2 Kinder

1.727,10 Euro

1.853,78 Euro

1.962,10 Euro

2.070,42 Euro

Stand: HmbBesG 09/2015 , Bruttobezüge (Alle Angaben ohne Gewähr)

Hinzu kommen noch Zulagen für geleistete Nachtdienste. Außerdem erhalten Sie nach einer Dienstzeit von einem Jahr die Feuerwehrzulage in Höhe von 63,69 Euro. Nach zwei Jahren Dienstzeit verdoppelt sich die Feuerwehrzulage auf 127,38 Euro.

Hinweis: Für Beamtinnen und Beamte besteht eine Versicherungspflicht in der Kranken- und Pflegeversicherung, nicht hingegen in der Renten- und Arbeitslosenversicherung.
Während der Ausbildung haben Sie Anspruch auf Freie Heilfürsorge, ohne dass Sie finanziellen Leistungen erbringen oder Krankenversicherungsbeiträge zahlen müssen. Ihr Arbeitgeber kommt während dieser Zeit grundsätzlich für die ärztliche Versorgung auf. Für den Fall, dass Ehepartner oder Kinder nicht gesetzlich krankenversichert sind, erhalten diese Beihilfe. Im Anschluss an die Ausbildung erhalten Sie die weiterentwickelte Heilfürsorge „Neu“. Das Versorgungsniveau entspricht der gesetzlichen Krankenversicherung mit Mehrleistungen in Form des doppelten Festzuschusses für Brillen und Zahnersatz. Ihr finanzieller Beitrag zur Heilfürsorge „Neu“ beträgt zurzeit 1,4 % Ihres Grundgehaltes.

  

Karriere

Dienstgrade der Laufbahngruppe 2.1:

Brandoberinspektor/inBesoldungsgruppe A10
Brandamtmann/frauBesoldungsgruppe A11
Brandamtsrat/rätinBesoldungsgruppe A12
Brandrat/rätinBesoldungsgruppe A13

Nach der Ausbildung sind Sie Brandoberinspektor/in. In der nachstehenden Tabelle sind die Bezüge für Beamtinnen und Beamte der Besoldungsgruppe A10 beispielhaft dargestellt:

ledigverheiratet

verheiratet

1 Kind

verheiratet

2 Kinder

2.929,28 Euro3.055,96 Euro3.164,28 Euro3.272,60 Euro

Stand: HmbBesG 09/2015 , Bruttobezüge (Alle Angaben ohne Gewähr)

Hinzu kommen noch Zulagen für geleistete Nachtdienste.

  

Bewerbung

Bewerbungen sind jährlich wiederkehrend bis zum 31. August erwünscht. Sie erhalten eine Eingangsbestätigung und voraussichtlich im September eine Einladung zum Sporttest. Die Einladung zum Assessment Center erfolgt nach erfolgreicher Teilnahme am Sporttest.

Verwenden Sie für die Bewerbung unseren Bewerbungsbogen und legen Sie bitte Kopien folgender Dokumente bei:

  • Abiturzeugnis
  • Bachelorabschlusszeugnis bzw. -urkunde
  • ggf. Zeugnisse und/oder Beschäftigungsnachweise von Arbeitsgebern nach abgeschlossenem Studium
  • Deutsches Schwimmabzeichen in Silber (nicht älter als zwei Jahre)
  • Führerschein der Klasse B
  • das Ergebnis der Leistungsmessung durch die Informations- und Beratungsstelle für die Ausbildung bei der Berufsfeuerwehr (IBS-Feu)

Bitte prüfen Sie Ihre Bewerbung gründlich auf Vollständigkeit, um im Auswahlverfahren auch berücksichtigt werden zu können. Sollten Sie eine unvollständige Bewerbung eingereicht haben, führt dies leider zum Ausschluss aus dem Verfahren. Da wir keine Bewerbungsunterlagen zurückschicken, bitten wir Sie, keine Originale einzureichen.

Bewerbung

  

Kontakt

Kontakt


 

  

Einstellungstest

Einstellungstest

  

Flyer-Download

Laufbahngruppen der Feuerwehr Hamburg, 302 KB