Behörde für Schule und Berufsbildung

Abteilung BQ 1 Schulinspektion und Systemmonitoring

In der Abteilung Schulinspektion und Systemmonitoring geht es um eine integrierte, umfassende Sicht auf die Rahmenbedingungen, Voraussetzungen und Prozesse institutionalisierter, vor allem schulischer Bildung, die mithilfe unterschiedlicher Instrumente und methodischer Ansätze analysiert und dargestellt werden. Damit werden sowohl die Schulinspektion als auch bildungsstatistisch fundierte Berichtssysteme stärker als Elemente der Systemsteuerung profiliert.

Schulinspektion und Systemmonitoring

IfBQ BQ-1

Selbstverständnis

In der Abteilung werden wissenschaftliche Dienstleistungen für unterschiedliche Ebenen des Bildungssystems erbracht, die darauf zielen, Erkenntnis über den erreichten Entwicklungsstand und über Ansätze zur weiteren Qualitätsentwicklung zu erbringen. Die Abteilung fokussiert dabei insbesondere auf Kontexte, Voraussetzungen und Prozesse vorrangig institutionalisierter Bildung, weniger auf Erträge (diese werden primär in der Abteilung BQ-2 abgebildet). Sie verfolgt einen Mehrebenenansatz insofern, als dass ihre Auftraggeber und Abnehmer auf unterschiedlichen Ebenen des Systems angesiedelt sind.

Wissenschaftlichkeit wird vor diesem Hintergrund so gefasst, dass sich die Methoden, Instrumente und Verfahrensweisen, die in der Abteilung zur Erkenntnisgewinnung eingesetzt werden, an wissenschaftlichen Standards und am jeweils geltenden State-of-the-Art orientieren und diesen Ansprüchen genügen müssen. Insbesondere kommt klassischen Gütekriterien wie Objektivierbarkeit, Genauigkeit, Zuverlässigkeit und ökologische Validität eine wichtige Bedeutung zu.