Behörde für Schule und Berufsbildung

Unabhängige Beratung Ombudsstelle Inklusive Bildung

Die Ombudsstelle Inklusive Bildung bietet Hilfe und Unterstützung bei Fragen der sonderpädagogischen Förderung.Die Ombudspersonen verstehen sich als Berater und Vermittler zum Wohl des Kindes.

Ombudsstelle Inklusive Bildung

Darüber hinaus beraten und vermitteln die Ombudspersonen

  • in Konfliktfällen und
  • bei Widerspruchsverfahren.

Ziel ist es, gemeinsam mit allen Beteiligten                         

  • konstruktive und akzeptierte Lösungen sowie
  • entwicklungsfördernde Kompromisse zu finden.

Dabei wollen die Ombudspersonen Eltern Sicherheit in ihren Entscheidungen geben.

Das Angebot richtet sich an Schülerinnen und Schüler sowie deren Eltern.

Selbstverständlich ist die Beratung kostenlos, neutral, unabhängig und vertraulich.

Die Beratungssstelle ist  ein  Element im Konzept „Inklusive Bildung an Hamburger Schulen“ , das die Bürgerschaft im Juni 2012 beschlossen hat. Einsetzungsverfügung

Derzeit  geben folgende vier Ombudspersonen Informationen und Hilfestellungen:

Petra Demmin, Sonderpädagogin und ehemalige Schulleiterin

Renate Wiegand, ehemalige Schulleiterin

Dagmar Uentzelmann, ehemalige leitende Oberschulrätin

Birgit Zeidler, ehemalige Schulleiterin und Leiterin Studienseminar für Lehrämter an Hamburger Schulen

Die Ombudspersonen sind ehrenamtlich tätig und verfügen über einen breiten Erfahrungsschatz im Hamburgischen Bildungswesen sowie im Bereich der sonderpädagogischen Förderung.

Öffentliche Sprechstunde: dienstags von 14 – 18 Uhr (während der Schulzeit).

Die Ombudsstelle Inklusive Bildung arbeitet im Schulinformationszentrum (SIZ) in der Hamburger Straße 125a, 22083 Hamburg. Sie ergänzt damit die Beratungsangebote des SIZ.

vergrößern Kristiane Harrendorf Kristiane Harrendorf (Bild: Carsten Thun) Kristiane Harrendorf ist Ansprechpartnerin in der Geschäftsstelle der Ombudsstelle.

Sie ist zu erreichen (auch in den Schulferien): montags und dienstags von 9 bis 11 Uhr donnerstags von 14 bis 16 Uhr

Telefon 040. 428 63 - 27 33

ombudsstelle-inklusion@bsb.hamburg.de

Auch für die Geschäftsstelle gilt der Grundsatz der Vertraulichkeit.

Downloads