Behörde für Schule und Berufsbildung

Leitungstagung der Kultusministerien Ministerin Prien und Senator Rabe: Digitalpakt für Schulen muss jetzt schnell kommen

Schleswig-Holstein und Hamburg wollen digitale Bildung flächendeckend an den Schulen

Auf einer gemeinsamen Leitungstagung der Kultusministerien in Hamburg haben Schleswig-Holsteins Bildungsministerin Karin Prien und Hamburgs Bildungssenator Ties Rabe die Bundesregierung aufgefordert, den Digitalpakt bald zu unterzeichnen: „Deutschlands Schulen warten darauf.  Es gibt eine mit den Ländern vereinbarte Eckpunkte-Erklärung für eine bessere digitale Ausstattung der Schulen - jetzt müssen wir handeln!“

Digitalpakt für Schulen

Am 14./15. Juni tagen die Kultusminister Deutschlands in Erfurt, am 15. Juni auch gemeinsam mit Bundesbildungsministerin Anja Karliczek. Schleswig-Holstein und Hamburg erwarten hier einen Durchbruch auch beim Digitalpakt Schule, damit Deutschlands Schulen Planungssicherheit darin bekommen, wann und wie digitale Bildung flächendeckend umgesetzt wird.

Bereits 2016 hatten sich alle deutschen Kultusministerinnen und -minister auf eine gemeinsame Strategie geeinigt, um Deutschlands Schülerinnen und Schüler besser auf das Leben in der digitalen Welt vorzubereiten.

Neu: Gemeinsame Webinare in der Lehreraus- und –fortbildung

Schleswig-Holstein und Hamburg machen sich bereits jetzt auf den Weg: Beide Länder wollen gemeinsam eine Schulverwaltungssoftware weiterentwickeln und ausbauen. Darüber hinaus planen sie den Einsatz von digitalen Fortbildungssequenzen (Webinare) in der Lehreraus- und –fortbildung. Insbesondere die anstehenden Fortbildungen zum Unterricht mit digitalen Medien sollen mithilfe des neuen Angebots beschleunigt werden.

Gewinnung und Förderung von Führungskräften

Jährlich wird in Schleswig-Holstein und Hamburg eine große Zahl von Stellen im mittleren Management und in Schulleitungen in den allgemeinbildenden und berufsbildenden Schulen neu besetzt. Aufgrund der besonderen Bedeutung schulischer Führungskräfte für die Schul- und Unterrichtsqualität werden die Nordländer ihre Maßnahmen zur Gewinnung und Förderung von Führungskräften enger verzahnen und gemeinsame Foren organisieren. Auch jetzt gibt es nicht wenige Führungskräfte auf beiden Seiten der Landesgrenze, die zwischen den Ländern switchen.