Behörde für Schule und Berufsbildung

BQ 11 Schulinspektion: Vertiefende Informationen „Leitungshandeln“: Fokus im Jahresbericht 2016/17

 

Schulinspektion Fokus „Leitungshandeln“

Im Jahresbericht 2016/17 der Schulinspektion wird das Thema Leitungshandeln in den Fokus gerückt. Durch die Interviews und die Fragebogenerhebung werden hierzu bereits vertiefende Informationen im Rahmen der Schulinspektion erhoben. Ergänzt werden diese durch Good Practice Beispiele zur Unterrichtsentwicklung durch die Schulleitung.

Welche Chancen erwartet sich die Schulinspektion von diesem Vorgehen?

  • Übergreifende Analysen ermöglichen einen aktuellen Überblick zum Leitungshandeln in Hamburg.
  • Die aktuelle Forschung legt nahe, dass das Leitungshandeln am ehesten zum Schulerfolg der Schülerinnen und Schüler beiträgt, wenn es direkt den Unterricht der Lehrkräfte beeinflusst. Durch Beispiele guter Praxis in diesem Bereich möchte die Schulinspektion sichtbar machen, wie dieses unterrichtsbezogene Leitungshandeln gelingen kann.

Gibt es durch die Fokussierung Änderungen im Inspektionsprozess im Schuljahr 2016/17?

Was ändert sich dadurch in unserem Vorgehen? Was bleibt bestehen?

  • Der bekannte Verfahrensablauf und die eingesetzten Instrumente wie Interviews und Fragebogenerhebung bleiben bestehen. Eine Vertiefung des Themas ist insbesondere in den Fragebögen bereits seit Beginn des 2. Zyklus enthalten.
  • Es werden mit ausgewählten Schulen nach der Schulinspektion voraussichtlich im Sommer/Herbst 2016 zusätzliche Interviews für die Erhebung der Good Practice Beispiele zur Unterrichtsentwicklung durch die Schulleitung geführt.