Behörde für Schule und Berufsbildung

BQ 21 Monitoring, Evaluation + Diagnoseverfahren Diagnoseverfahren: Testbibliothek

Testbibliothek

Die Testbibliothek im IfBQ im Referat BQ 21 hält einen Bestand an standardisierten Tests, informellen Lernstandsverfahren sowie Bücher und Broschüren mit Hintergrundinformationen zum Einsatz von Tests in Schulen in einer Präsenzbibliothek bereit und bietet Hamburger Lehrerinnen und Lehrern die Möglichkeit, sich über die verfügbaren diagnostischen Verfahren und Tests zu informieren.

Auftrag und Zielsetzung

Auftraggeber: Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung
Laufzeit: seit 2005

Die Testbibliothek im IfBQ im Referat BQ 21 hat zum Ziel, Lehrkräfte in ihrer pädagogischen Arbeit zu unterstützen, und hält zu diesem Zweck für die Schule geeignete Tests und Verfahren zur Ansicht vor.

Zentrale Fragestellungen

  1. Wozu werden Tests eingesetzt?
  2. Welcher Test wird für welchen Zweck eingesetzt?
  3. Welchen Kriterien sollte der Test genügen?
  4. Welche Tests können Sie begutachten?

Finden sie hierzu eine Expertise zum Thema „Wann nützen Tests?“ von Dr. Peter May (unter Downloads).

Wir bemühen uns, Ihnen sachgerechte Auskunft zu geben und Sie in Bezug auf Einsatzmöglichkeiten zu beraten.
Sie finden bei uns:

  • standardisierte Tests,
  • informelle Verfahren zur Lernstandsfeststellung,
  • Bücher und Broschüren mit Hintergrundinformationen zum Einsatz von Tests in den Schulen.

Hier können Sie den Testbestand einsehen bzw. gezielt nach Tests suchen: Onlinekatalog.

Zurzeit umfasst die Testbibliothek über 100 verschiedene Tests und Verfahren. Der Bestand wird laufend erweitert. Bei der Zusammenstellung geeigneter und praktisch erprobter Verfahren konnten wir uns auch auf die Erfahrungen von Lehrkräften stützen, die von uns zu ihren Erfahrungen mit Tests befragt wurden. Hinweise auf neue, erprobte und besonders empfehlenswerte Tests sind nach wie vor willkommen, ebenso wie kritische Hinweise auf weniger geeignete Verfahren.

Publikationen

Downloads

Ansprechpartnerin

Jasmine Bennöhr