Landesbetrieb Geoinformation und Vermessung

Immobilienwertermittlung Auskunft Wertermittlungsdaten

Wie komme ich an Daten zur Immobilienwertermittlung? Welche Daten sind erhältlich?

Auskunft Wertermittlungsdaten

IDA.HH - die ImmobilienwertDatenAuskunft Hamburg

IDA.HH stellt im Internet die wesentlichen vom Gutachterausschuss für Grundstückswerte in Hamburg ermittelten für die Wertermittlung erforderlichen Daten bereit.

Nähere Angaben zu den verfügbaren Daten, Immobilienarten und Stichtagen finden Sie weiter unten oder in der Anwendung selbst. Die Auskunft ist in 7 Schritten leicht zu bedienen:

1. Objekt und Stichjahr eingeben

2. Wertart auswählen

3. Bei Werten vor 2011: ggfs. benötigte Bodenrichtwertnummern eingeben

4. Weitere benötigte Objektdaten eingeben

5. Nach erfolgreicher Berechnung: 16 € zahlen

6. Falls gewünscht: Rechnungsdaten eingeben

7. PDF mit Auskunft und Gebührenbescheid/Quittung herunterladen und ausdrucken


Bedienungsanleitung zur Immobilienwertdatenauskunft Hamburg (IDA.HH)

Fachliche Erläuterungen zur Immobilienwertdatenauskunft Hamburg (IDA.HH)

Telefonische Auskunft

Alle Daten, die Sie über IDA.HH erhalten können, sowie weitere Informationen aus den Immobilienmarktberichten und Bodenrichtwert-Erläuterungen erhalten Sie auch telefonisch, und zwar

     montags bis freitags von 9 bis 12 Uhr
     unter der Telefonnummer 0 90 01 - 88 09 99
     für 0,24 € / min. zuzüglich 25 € / Auskunft.

Diese Telefonnummer ist nur aus dem deutschen Festnetz erreichbar, ggf. erst nach vorheriger Freischaltung durch Ihren Telefonanbieter. Pro Anruf kann nur ein Wert mitgeteilt werden. Die Abrechnung erfolgt über die Telefonrechnung.

Auskunft in schriftlicher Form

Wir senden Ihnen die Auskunft auch gerne in schriftlicher Form. Sie kostet 126 € für einen Wert und 63 € für jeden weiteren Wert. Unsere Kontaktdaten finden Sie rechts.

Verfügbare Daten

  • BR   Bodenrichtwerte, umgerechnet auf Art und Maß der Nutzung des zu bewertenden Grundstücks
  • BW   Vorläufige Bodenwerte (vorläufig bedeutet, dass die besonderen objektspezifischen Grundstücksmerkmale des zu bewertenden Grundstücks nicht berücksichtigt sind)
  • LZ   Liegenschaftszinssätze
  • SF   Sachwertfaktoren
  • GF   Gebäudefaktoren
  • EF   Ertragsfaktoren
  • VW   Vorläufige Vergleichswerte

Weitere für die Wertermittlung erforderliche Daten (z.B. Umrechnungsfaktoren, Vergleichsfaktoren für Erbbaurechte) werden möglicherweise in zukünftigen Versionen implementiert. Bis dahin wird auf die Bodenrichtwert-Erläuterungen und die Immobilienmarktberichte hingewiesen.

Bodenrichtwerte, Vorläufige Bodenwerte, Liegenschaftszinssätze und Sachwertfaktoren sind nur für unbelastete Grundstücke im Volleigentum verfügbar, Gebäudefaktoren, Ertragsfaktoren und vorläufige Vergleichswerte auch für Erbbaurechte und vermietete Eigentumswohnungen.
Für Neuwerk sind nur Bodenrichtwerte und Vorläufige Bodenwerte verfügbar.

Verfügbare Immobilienarten

Einige oder alle genannten Werte stehen für folgende Immobilienarten zur Verfügung:

Eigenheime:

EFH       Einfamilienhäuser

ZFH       Zweifamilienhäuser

ETW      Eigentumswohnungen

TG         Tiefgaragenstellplätze

GAR      Einzelgaragen

STP       Offene Stellplätze

Anlage-Immobilien:

MFH      Mehrfamilienhäuser

GH        Geschäftshäuser

LAD       Läden (eingeschossig)

BH         Bürohäuser

PL          Produktion und Logistik

BGH      Büro- und Geschäftshäuser

WGH     Wohn- und Geschäftshäuser

WGB     Wohn-, Büro- und Geschäftshäuser

Land- und forstwirtschaftliche Grundstücke:

A           Acker

GR        Grünland

EGA      Erwerbsgartenanbaufläche

GEM     Feingemüseland

F            Forstwirtschaftliche Fläche oder Wald

LW         Begünstigtes Agrarland

Verfügbare Stichtage

Die Bodenrichtwerte stehen zu den amtlichen Stichtagen ab 31.12.1973 (siehe -> Bodenrichtwerte) zur Verfügung. Bei der Auskunft für ein Kalenderjahr wird jeweils der Bodenrichtwertstichtag verwendet, der am Jahresanfang oder davor lag. Es wird daher beispielsweise verwendet:

für das Kalenderjahr 2008 der Bodenrichtwert zum 1.1.2008,

für das Kalenderjahr 2009 der Bodenrichtwert zum 1.1.2008,

für das Kalenderjahr 2010 der Bodenrichtwert zum 1.1.2008,

für das Kalenderjahr 2011 der Bodenrichtwert zum 31.12.2010

Vorläufige Bodenwerte stehen jeweils für die Jahresmitte der Kalenderjahre ab 1974 zur Verfügung. Sie werden aus den entsprechenden Bodenrichtwerten zeitlich linear interpoliert.

Die übrigen Daten stehen jeweils für das Jahresmittel der Kalenderjahre ab 1991 zur Verfügung. Sie sind, was die Aktualität der Daten betrifft, aus den Kaufpreisen des entsprechenden Kalenderjahres abgeleitet.

Downloads