Behörde für Umwelt und Energie

Luftreinhaltung Firmen sorgen für mehr saubere Mobilität

Aktionswoche der Luftgütepartnerschaft startete am Montag

Bereits zum fünften Mal findet seit Montag die Aktionswoche der Luftgütepartner statt. Diverse Hamburger Unternehmen motivieren und unterstützen ihre Angestellten und Geschäftspartner während dieser Woche, den Weg zur Arbeit oder betriebliche Wege möglichst schadstoffarm zurückzulegen.

Firmen sorgen für mehr saubere Mobilität

Mit einem Fahrrad-Check bieten einige Unternehmen ein besonders attraktives Angebot: Eine mobile Werkstatt kommt in den Betrieb und Mitarbeiterfahrräder werden – oft kostenlos für die Beschäftigten – gecheckt und für den Winter fit gemacht. In anderen Betrieben fährt eine Großteil der Mitarbeiter mit dem Rad zu Arbeit oder zum Kunden. Daneben testen die engagierten Firmen während der Aktionswoche weitere schadstoffarme Mobilitätsformen getestet – zum Beispiel Elektrofahrzeuge, Lastenräder, Carsharing-Angebote, Fahrradleasing oder Fahrgemeinschaften.

Umweltsenator Jens Kerstan: „Die Luftreinhaltung ist eine große Herausforderung. Mit Engagement und Kreativität setzen die Luftgütepartner in ihrem Betrieb Ideen für eine abgasarme und moderne Mobilität um. In meiner Behörde können die Mitarbeiter neben Bus, Bahn, Elektroautos und normalen Fahrrädern nun auch Elektro-Fahrräder für ihre Dienstwege nutzen. Ich würde mir wünschen, dass weitere Firmen saubere Mobilität in ihrem Betrieb zum Thema machen. Je mehr Menschen mitmachen und bewusster in unserer Stadt unterwegs sind, desto größer wird der Beitrag für bessere Luft in Hamburg.“

An der Aktionswoche nehmen folgende Luftgütepartner-Unternehmen teil:

  • AMS Advanced Mobility Solutions: „Mit dem Rad zur Arbeit“, Teilnahme „Ein guter Tag“
  • Aurubis: Fahrradcheck, Einweihung Fahrradservicestationen, „Mit dem Rad zur Arbeit“
  • Flughafen Hamburg: Aktionstüte „Fit und sicher mit dem Rad unterwegs“, Fahrradcheck, „Mit dem Rad zur Arbeit“
  • High Food: Lastenrad - Einsatztest für Paketlieferungen, „Mit dem Rad zur Arbeit“
  • Sager & Deus | Paul Opländer: „Mit dem Rad zur Arbeit“ und Spendenaktion für "Rettet den Regenwald"
  • S-Bahn Hamburg: Information Firmenrad Leasing
  • Stromnetz Hamburg: Elektroautos und -fahrräder testen, Fahrradcheck, Information zu Fahrrad-Ergonomie, Fahrgemeinschaften, Carsharing

Die Initialpartner der Luftgütepartnerschaft beteiligen sich ebenfalls:

  • Handelskammer Hamburg: Fahrradcheck , mit dem Rad zur Arbeit
  • Handwerkskammer Hamburg: Fahrradcheck
  • Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation: Einweihung Elektroladestation
  • Behörde für Umwelt und Energie gemeinsam mit Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen, Landesbetrieb Geoinformation und Vermessung: Elektro-Fahrräder und – PKW Probe fahren, „Mit dem Rad zur Arbeit“

Die „Partnerschaft für Luftgüte und schadstoffarme Mobilität“ wurde 2012 von der Freien und Hansestadt Hamburg und der Hamburger Wirtschaft ins Leben gerufen, um Hamburger Unternehmen für das Thema Luftreinhaltung zu gewinnen. Auf Seiten des Senats wurde die Partnerschaft von der Behörde für Umwelt und Energie (BUE) sowie der Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation (BWVI) initiiert. Die Hamburger Wirtschaft wird vertreten von der Handwerkskammer Hamburg (HWK) und der Handelskammer Hamburg (HK).
Mehr Informationen unter: http://www.hamburg.de/luftguetepartnerschaft/

Rückfragen der Medien:
Behörde für Umwelt und Energie
Pressestelle: Jan Dube, 040-42840-8006
jan.dube@bue.hamburg.de