Senatskanzlei

9. März 2016 Internationale Tourismus-Börse - ITB Berlin

Grußwort des Ersten Bürgermeisters, Olaf Scholz. Es gilt das gesprochene Wort.

Internationale Tourismus-Börse - ITB Berlin

Meine sehr geehrten Damen und Herren,

ist sie nicht schön? Diesen Satz haben Sie jetzt von mir wahrscheinlich nicht erwartet. Aber selbst ein nüchterner Pragmatiker wie ich kann angesichts dieses Konzerthauses ins Schwärmen geraten. Dabei ist das, was wir hier sehen, nur das Modell. Ohne Hafen, ohne Himmel, ohne die Spiegelungen des Wassers. Glauben Sie mir, falls Sie das Original noch nicht gesehen haben: So leicht und anmutig hat sich noch kein Gebäude in den Hamburger Wind gestellt. Und das bei 200.000 Tonnen, die unsere Elphi wiegt.

Die Elbphilharmonie ist ein Meisterwerk der Ingenieurskunst, die sich ganz in den Dienst der Musik und der Architektur gestellt hat. Die gläserne Fassade, welche das Sonnenlicht reflektiert und gleichzeitig minimiert, die sogenannte Weiße Haut des Großen Saals, die den Schall perfekt verteilt, die Anordnung von Bühne und Plätzen wie an einem Weinberg – dieses Konzerthaus hat die Grenzen des technisch Möglichen verschoben.

Wenn eine Stadt sich ein so schönes, technisch perfektes und leider auch entsprechend kostspieliges Haus baut, geht damit die Verpflichtung einher, dass dieses Haus allen offensteht und zugute kommt. Das Beste für alle Bürgerinnen und Bürger und ihre Gäste, das ist die Idee, nach der wir auch handeln. Deshalb ist eine gewisse Anzahl von Konzerttickets zum Preis eines Kinobesuchs vorgesehen, und für die begehrten Eröffnungskonzerte wird sogar ein großer Teil der Karten verlost.

Aber wir wollen auch ein neues Publikum gewinnen. Deshalb werden wir die Angebote der Musikvermittlung verdreifachen. Mit den sieben Kaistudios im Inneren der Elbphilharmonie bekommen wir dafür exzellent ausgestattete Räume, die jeweils auf eine bestimmte Altersstufe zugeschnitten sind. Jedes Hamburger Schulkind soll ein Konzert in der Elbphilharmonie besuchen. Im ersten Haus der Stadt werden Weltklassemusikerinnen und -musiker genauso ein- und ausgehen wie Jugendliche aus Wandsbek oder Harburg.

260 Konzerte sind jedes Jahr allein im großen Saal geplant. Die meisten von ihnen werden per Videostream übertragen, so dass man sie an jedem Ort der Welt, der einen Internet-Anschluss hat, verfolgen kann. Aber besser noch: Kommen Sie nach Hamburg, um ein Konzert live zu erleben. Rund 450.000 Karten für hochkarätige Konzerte werden in der Eröffnungsphase zwischen Januar und Juli 2017 angeboten, und bereits ab November 2016 öffnen wir die Plaza mit ihrem atemberaubenden Blick.

Als Musikstadt hat Hamburg seit Jahrhunderten einen Ruf zu verteidigen, und zwar einen guten. Händel, Telemann, Brahms und der zeitgenössische Komponist György Ligeti haben hier gearbeitet, auch Namen wie Jan Delay oder Tocotronic werden mit Hamburg verbunden. Es wurde Zeit, dass die Musik in unserer Stadt einen klanglich und architektonisch modernen Raum erhält. Als Musicalhauptstadt ist Hamburg schon lange bekannt, mit der Elbphilharmonie werden wir nun auch in der Klassik an die Weltspitze aufschließen.

Die Elbphilharmonie wird Musikinteressierte überall auf der Welt begeistern, und wir freuen uns über jeden, der persönlich zu Besuch kommt. Hamburg ist eine gastfreundliche Stadt mit mehr als 250.000 Besucherinnen und Besuchern täglich, Tendenz steigend. In unserer internationalen Handelsstadt, in der fast jedes zweite Schulkind ausländische Wurzeln hat, passen die vielen Gäste gut ins Bild.
Dass diese sich auf das Engagement unserer Tourismuswirtschaft verlassen können,
wird auch bei diesem Messeauftritt deutlich, und ich danke allen, die sich für unsere Gäste einsetzen, sehr herzlich dafür.

Meine Damen und Herren,

in diesen Monaten unternehmen wir große Anstrengungen, um den Zusammenhalt unserer Gesellschaft zu stärken. Die Aufnahme von mehr als 40.000 Flüchtlingen und die Ungewissheit, wie viele Hilfesuchende in diesem Jahr nach Hamburg kommen werden, fordert allen viel ab, und verständlicherweise entstehen daraus auch Spannungen. Dass die Stadt ausgerechnet jetzt ein so großartiges, neues Konzerthaus bekommt, ist ein besonders passender Zeitpunkt. Musik ist ein Ausdruck von Humanität. Gegenstimmen und Dissonanzen gehören zu ihrem Wesen, und wohl nirgendwo sonst entsteht aus ihnen etwas so Freudvolles und Verbindendes wie im Konzertsaal. Die Elbphilharmonie und die Musik, die in ihr gespielt wird, werden nicht nur der Kultur oder dem Tourismus, sie werden der ganzen Stadt guttun.

Besuchen Sie uns bald.

Vielen Dank.